Neue Programme
Anspruchsvoll

Die neue Boxspringbetten-Kollektion von Ruf-Betten

1 | Boxspring inside bei „Fulari“.

Ruf-Betten, Spezialist aus Rastatt, beweist mit seiner 2016er Kollektion wieder einmal, dass auch Boxspringbetten höchste Ansprüche an Design, Eleganz und Ästhetik erfüllen können. Gleich drei Modelle begeistern mit formschöner Optik und detailverliebten Formen. 

So präsentiert sich das Bett „Fulari“ (Design: Norbert und Silja Beck) mit versenktem Boxpring inside und extravagantem Kopfteil. Der seitliche Kopfteilboden kann farblich abgesetzt werden, unterschiedliche Stoffqualitäten lassen sich gekonnt miteinander kombinieren. Selbstverständlich bleibt auch der Komfort nicht auf der Strecke. Vier aufeinander abgestimmte Komfort-ebenen sind dezent im Bettrahmen integriert, sichtbar ist nur die Matratze – wie bei jedem anderen Bett auch. 

Das Design von „Mascaro“ ist ausgerichtet auf reduzierte Proportionen, die zu einer modernen Wohnumgebung passen. Für dennoch höchsten Schlafkomfort sorgt der Boxspringunterbau, der in integrierte, stoffbezogene Füße übergeht, gepaart mit bodenfreier Leichtigkeit. Die unkonventionelle Interpretation wird perfektioniert durch ein absolut legeres Kopfteil mit knautschigen Polstern und hohem Anlehnkomfort.

„Mascaro“ – gezeichnet von dem holländischen Designduo Kommer + Kors – ist auf den modernen Kunden mit kühlem, ästhetischem Geschmack ausgerichtet.

Im Gegensatz dazu wird bei „Santino“ von Prof. Stefan Heiliger Opulenz großgeschrieben. Hier zieht das ausladend geschwungene, supersofte Kopfteil alle Blicke auf sich. sa

Boxspringbett „Santino“ von Ruf-Betten. Fotos: Ruf-Betten

zum Seitenanfang

zurück