Neue Programme
Wohnen. En Vogue!

WK Wohnen präsentiert elegante neue Modelle in einer stimmigen Kollektion

WK Wohnen steht für moderne, designige Möbel, ohne die klassischen Elemente zu vernachlässigen. Insofern ist die Edel-Möbelmarke mit ihrem ausgewogenen Stilmix ein guter Trend-Indikator für das Premium-Einrichten. „Darüber hinaus setzen wir seit einigen Jahren verstärkt auf den Systemgedanken in der Kollektion, um dem hochwertigen Möbelhandel mit seiner Beratungskompetenz entgegenzukommen“, erklärt Produkt- und Sortimentsmanager Kai Braßel im Gespräch mit dem MÖBELMARKT. Das zeigte sich auch bei der aktuellen WK Wohnen Messe im historischen Ambiente von Haus Aussel in Rheda-Wiedenbrück, wo nicht nur einige neue Programme vorgestellt wurden, sondern zusätzlich auf ein stimmiges Präsentationskonzept gesetzt wurde. So zeigte man das Wohnmöbelprogramm WK 404 Corna durchgängig mit dem Polstermöbel WK 667 Sienna und das Massivholzprogramm WK 456 Alessio mit den System-Polstermöbeln WK 584 Otis. Die jeweiligen Kombinationen ergänzten sich dabei vortrefflich und zeigten auch, wie gekonnt man bei WK Wohnen den Kollektionsgedanken inzwischen umsetzt.

Massiver Charme

Zu den Neuheiten-Highlights gehört sicher das Programm WK 456 Alessio, das beweist, wie zeitgemäß und modern man Massivholz heute umsetzen kann. In den Ausführungen Wildeiche natur und bianco, Nussbaum sowie Eiche grau kombiniert mit den Lackfarben Weiß, Braun und Grau – sogar alle RAL-Töne sind möglich – setzt es mit seinem Spiel von horizontalen und vertikalen Elementen auf eine sehr architektonische Optik. Diese wird noch durch die optional erhältlichen asymmetrischen Boards unterstrichen, die der Wohnwandarchitektur eine ganz eigene Spannung geben. Dass eine perfekte Medien-Integration bei WK Wohnen dank der Kooperation mit Harman Kardon inzwischen Pflicht und nicht mehr Kür ist, versteht sich hier ebenso von selbst wie bei WK 404 Corna. Das Lackprogramm mit seinen schlichten, filigranen Korpussen bekommt einen ganz eigenen Reiz durch ausgeklinkte Fronten und farbige Nischen, die sowohl in der horizontalen Ausführung in Low-Boards als auch in der vertikalen Ausführung bei Vitrinen zur Anwendung kommt. Beide Programme sind zudem mit einem modernen Beleuchtungskonzept versehen, das sich per Fernbedienung den Bedürfnissen anpassen lässt.

Zu Tisch bitte

Der neue Esstisch WK 852 hat in seiner Vielfalt und Eleganz das Zeug zum Alleskönner, ohne dabei jemals beliebig zu wirken. Herausstechendes Merkmal sind die kunstvoll gestalteten Gestelle als Kufe, bogenförmige Wange, Kreuzfuß, verdrehter Kreuzfuß und in vielen weiteren Ausführungen. Auch die eleganten Tischplatten, beispielsweise als Freiform in Bootsform, mit gerundeten Ecken oder als klassisches Rechteck mit Facettenkante, lassen den Tisch zur Raumskulptur werden. Da man an dieser Skulptur aber vor allem bequem speisen und verweilen will, hat man ihm das Stuhlprogramm WK 701 an die Seite gestellt, das sowohl als Freischwinger als auch in verschiedenen Vierfuß-Varianten eine gute Figur macht. Arnd Schwarze

An dieser Skulptur möchte man Platz nehmen und verweilen. Der Tisch WK 852 geht mit dem Stuhl WK 701 eine Symbiose ein.
Die ausgeklinkten Fronten und die filigranen Korpusse geben dem Programm WK 404 Corna ein spannendes Gesicht.

zum Seitenanfang

zurück