Ninka – neue Proukte
Moderne Küchenarchitektur in neuen Dimensionen

Ninka eröffnet mit seiner Eckschranklösung „Trigon“ in Halbkreis-, Doppel- und Abschlussecke neue Dimensionen des Küchendesigns.

Die Weltneuheit „Doppelecke“ bietet dank „Trigon“ eine völlig neue Art der Nutzung von Küchenecken – Türbreiten von 50 oder 60 cm sind auch asymmetrisch auf beiden Seiten der Ecke möglich. Fotos/Abb.: Ninka

Mit maximaler Innenraumnutzung, natürlich-organischem Design, beeindruckender Silhouette, edlen Oberflächen-details sowie einem außergewöhnlichen Beschlag wartet die Eckschranklösung „Trigon“ von Ninka auf.

Der einheitliche Beschlag mit seinen hochwertigen Dreh-Schubböden wirkt wie „aus einem Guss“ und wurde für alle Schrankbreiten entwickelt. Neben dem außergewöhnlichen Design faszinieren vor allem die Gestaltungsmöglichkeiten bei modernen Küchenplanungen. Mit dem Ziel, den vorhandenen Stauraum so effizient wie möglich zu nutzen, kommt „Trigon“ sowohl in Halbkreis- als auch in Doppel- sowie Abschlussecken und damit mit einem ungewohnt breiten Spektrum zum Einsatz.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Als „Klassiker“ könnte man den „Trigon“ in konventionellen Halbkreisecken bezeichnen. Möglich ist ein Einsatz in Schränken mit Türbreiten von 45, 50 und 60 cm. Smart und innovativ arbeitet „Trigon“ in der Doppelecke, einer neuen Art der Gestaltung von Küchenecken. Zwei Unterschränke im 90°-Winkel, die Öffnung der aneinandergrenzenden Korpusse plus die Montage des „Trigon“-Beschlags mit Dreh-Schub-Böden erweitern den verfügbaren Stauraum um über 40% gegenüber einer ungenutzten Ecke.

Ebenfalls pfiffig ist Option Nummer 3 der Küchengestaltung: Gerade in kleinen Räumen werden Küchenschränke – aber auch andere Möbel – oftmals bis direkt an die Zimmertür gebaut. Die Abschlussecke ermöglicht dann einen angenehmen Zugang in den jeweiligen Raum. „Trigon“ nutzt den Stauraum dieser abgeschrägten Unterschränke nahezu komplett und fährt seine Dreh-Schub-Böden mit raffinierter Beschlagtechnik aus dem Schrank. Der Einsatz mit einer 50 oder 60 cm breiten Tür ist machbar.

„Trigon“ in der Abschlussecke: Bei kleineren Küchen wird durch abgeschrägte Unterschränke ein angenehmerer Zugang ermöglicht und der Stauraum fast komplett genutzt.

Zu den Vorzügen des „Trigon“ zählt, dass der Beschlag auch die Inline-Montage beim Küchenhersteller gestattet. Werkzeug- und zudem stufenlos können die Dreh-Schub-Böden später vom Endkunden immer wieder individuell in ihrer Höhe verstellt werden – das ist aktuell weltweit einmalig.  Last but not least: Mit bis zu 25 kg Lastaufnahme je Dreh-Schub-Boden ist „Trigon“ ein echter Allrounder in der Küchenecke.

Als weitere clevere Möglichkeit der Raumnutzung mit flachem Staugut wurde bei der „Trigon“-Entwicklung an eine zusätzliche oberste Ebene direkt unter der Arbeitsplatte gedacht. Das bietet interessante Nutzungsmöglichkeiten, beispielsweise zur Besteckaufbewahrung.

Ganz bewusst hat Ninka bei seiner Produktentwicklung auch die wohl am wenigsten erfreuliche Küchenarbeit berücksichtigt – das Putzen. Mit dem kinderleichten Aus- und Einbau der Dreh-Schub-Böden beim „Trigon“ in Kombination mit fugenlos zu verarbeitendem Kunststoff werden alle Reinigungsarbeiten zum Kinderspiel – und jeder Verbraucher, der die bisherigen, tradierten Drehboden-Eckschranklösungen einmal tief im Schrankinneren gründlich säubern musste, wird diesen Vorteil schätzen.

Das Grundmaterial Kunststoff gestattet außerdem, die Dreh-Schub-Böden am Ende ihrer Nutzungszeit zu recyceln. Diese Rezyklate werden – nach entsprechender Aufbereitung – dann erneut dem Stoffkreislauf zugeführt, und neue Produkte können entstehen.

Positive Resonanz

Die bisherige Resonanz auf das neue Beschlagsystem ist laut Ninka durchweg positiv, wie auch die Roadshow im Frühjahr und Sommer 2021 quer durch Europa zeigte. Ninka-Kunden in den besuchten Ländern Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Österreich, Schweiz und natürlich Italien zeigten sich von Design und Funktionsvielfalt begeistert. Und erst kürzlich stand der „Trigon“ als eines der Highlights auf der Zuliefermesse Sicam erneut im Rampenlicht.

Das Produktsignet des „Trigon“ – der Ninka-Premiere 2021.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück