Nobilia – Neue Programme
Vielfältige Inspirationen

Trendstarke Planungen in allen Preiskategorien und für jeden Lifestyle lassen sich mit den neuen Fronten, Farben und Dekoren von Nobilia realisieren

Nobilia folgt mit den Neuheiten der Kollektion 2020 dem Trend zu Grautönen mit Eiche Nero im Programm „Structura“.

Wie lassen sich Räume attraktiv gestalten? Auf diese Frage hat Nobilia zur Hausmesse – einmal mehr wurde die über 4.000 qm messende Ausstellungsfläche komplett neu gestaltet – viele gelungene Antworten gefunden. Mehr Planungsfreiraum für Händler generiert der Küchenmöbelprimus  mit einer Fülle an Neuheiten. Dabei setzt sich der Trend zu Grautönen, Betonoptiken und dunklen Oberflächen fort.
Bei den Hölzern spielt Eiche weiterhin eine Favoritenrolle.

Wohnlich und modern

Im Programm „Structura“, das mit seiner Synchronpore op-tisch und haptisch echtem Holz sehr nahe kommt, erweitern zwei neue Dekore das Spektrum. Eiche Sierra ist ein markant gemasertes und warmes Dekor auf mittlerer Farbhöhe, das bestens mit den aktuellen Unis von Hell bis Dunkel harmoniert. Ein sehr elegantes schwarzes Dekor, das sich durch feine, senkrechte Maserung auszeichnet, ist hingegen Eiche Nero.

Mit dem neuen Programm „Easytouch“, es punktet vor allem mit einer Anti-Fingerprintbeschichtung, setzt Nobilia ebenfalls auf trendige dunkle Oberflächen. Es ist in den Farben Grafitschwarz und Rostrot verfügbar und lässt sich auch grifflos planen.

Den Trend zu Beton­optiken greift Nobilia mit der Front Cemento in Lack Zementgrau auf. Fotos: Nobilia

Weiterhin gefragt sind auch Grautöne. Dafür wurde jetzt die Erfolgsfront „Flash“ auch im Farbton Schiefergrau Hochglanz ergänzt. Die aktuelle Kollektion bereichern zudem zwei neue Fronten in Steingrau: bei „Fashion“ und dem neuen Landhaus-Programm „Gent“. Eine weitere Neuheit im Landhaus ist die Rahmenfront Kansas in Eiche Sierra.

Ein zusätzliches Highlight aus der neuen Nobilia-Kollektion ist die Front Cemento in Lack Zementgrau. Sie ist eine besonders authentische Betonnachbildung mit unebener Oberfläche, Spachtelspuren und Lufteinschlüssen. Dabei erhält Cemento durch einen aufwendigen Herstellungsprozess einen handwerklichen Charakter. Jede Front sieht daher anders aus und versetzt den Handel in die Lage, auch damit vielfältige Inspirationen bieten zu können.

Dunklen Oberflächen stehen auch bei Nobilia hoch im Kurs. Hier das neue Programm „Easytouch“ in Grafitschwarz.

zum Seitenanfang

zurück