Nolte Küchen – Neue Programme
Bäder und Küchen aus einer Hand

Nolte steigt mit Nolte SPA jetzt auch ins Badgeschäft ein. Der Fokus liegt zunächst auf dem Export und Projektkunden im Ausland.

Die Bäder von Nolte SPA – Verkaufsleiter Leif Frömmichen zeichnet dafür maßgeblich verantwortlich – sind in vielen attraktiven Oberflächen erhältlich. Hier das Programm „Stone“ im Dekor Beton.

Die große Premiere von Nolte SPA plante die Nolte Gruppe eigentlich für die internationale Möbelmesse in Mailand. Weil diese ausfallen musste, hat das Unternehmen die Präsentation seiner Badkollektion nun im Rahmen eines Online-Events organisiert. Geschäftsführer Eckhard Wefing und Verkaufs- leiter Leif Frömmichen – Frömmichen hat in der Bäderbran- che „von der Pike auf“ gelernt und seit 2019 dabei geholfen, Nolte SPA auf eine solide Basis zu stellen – stellten den jüngsten Zugang der Nolte Gruppe vor.

„Immer wieder wollten Partner aus dem Projektgeschäft wissen, ob wir auch Bäder ausstatten können“, berichtete Wefing. „Die Frage war nicht unbegründet, denn unsere Möbel kom- men ja auch in Wohn- und Hauswirtschaftsräumen zum Einsatz. Bäder ins Programm aufzunehmen, war also ein logischer Schritt, den wir mit Nolte SPA konsequent gegangen sind. Nun kommt alles aus einer Hand. Räume können in durchgängig hoher Qualität und mit harmonierenden Oberflächen und Farben gestaltet werden.“

Die Badkollektion ist dabei in erster Linie, jedoch nicht ausschließlich für den Export konzipiert. In Nordamerika, Großbritannien, Dubai und vielen asiatischen Ländern sei die Nachfrage groß. Dort entstehen Wohnkomplexe mit Einheiten, die fertig möbliert an die Bewohner übergeben werden. Im März wurde Nolte SPA auf der kbb in Birmingham dem britischen Fachpublikum vorgestellt, kam bei dieser „Generalprobe“ sehr gut an. Die ersten Bäder wurden bereits platziert.

Alleinstellungsmerkmale für die Handelspartner

Handelspartner profitieren dabei von Alleinstellungsmerkmalen des Küchenherstellers Nolte Küchen, die auf den Bad- bereich übertragen werden. Dazu gehört das auf 150 Millimetern basierende Raster „Matrix 150“. Es birgt Vorteile in Bezug auf Ergonomie, Stauraum und Design.

Als Standard werden Schränke innen und außen dekorgleich und mit farblich abgestimmter Dichtkante geliefert. So kön- nen Feuchtigkeit und Staub nicht in den Schrank gelangen.

Ergänztes Spektrum und kleine Mehrwert- Details

Das Spektrum hochwertiger Möbel aus dem Küchenportfolio wurde fürs Bad gezielt ergänzt. Da gibt es zum Beispiel Spiegelschränke und maßvariable Funktionsspiegel. Wasch- tische mit serienmäßigem Siphonausschnitt und Kosmetik- einsatz oder auch praktische Highboards mit offenen Regalen und Fächern runden das Sortiment ab, das mit einer Vielzahl wohnlicher, farbkoordinierter Oberflächen aufwartet.

Wie immer sind es auch im Bad kleine Details, die für Mehrwert sorgen. Für ein elegantes, zeitgemäßes Erscheinungsbild und mehr Komfort sind alle Möbel für die Wandmontage konzipiert. Schwerlastbeschläge garantieren bestmöglichen Halt. In den aus den Küchen bekannten Schubkästen und Auszügen befinden sich zudem hochwertige Scharniere. Unterstrichen wird die wohnliche Atmosphäre durch Licht. Mit dem LED-System „Emotion Light“ lässt sich nicht nur die Helligkeit, sondern auch die Lichtfarbe stufenlos von kaltem zu warmem Weiß verändern. Das System, das auch mit Gesten und per Fernbedienung gesteuert werden kann, kommt mit Griffspuren, offenen Fächern, mit Spiegeln oder in Kombination mit einzelnen Schränken zum Einsatz. In der Schutzklasse „IP 44“ ist die Beleuchtung den Anforderungen eines Bades durchweg gewachsen.

Qualität Made in Germany

Nolte Küchen produziert ausschließlich in Deutschland und beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter, darunter viele Auszubildende. Der Hauptstandort in Löhne, wo das Familienunternehmen im Jahr 1958 von Konrad Nolte gegründet wurde, übernimmt auch den Vertrieb für Nolte SPA. Die Möbelherstellung erfolgt in zwei Werken, in Löhne und dem naheliegenden Melle, wo auch die hauseigene Logistik beheimatet ist – Ausgangspunkt für den Export in über 60 Län- der weltweit. Weitere Informationen unter www.nolte-spa.com.

Inhaberin Maren Schmitt-Nolte und Geschäftsführer Eckhard Wefing freuen sich über den Neuzugang in der Nolte Gruppe: Nolte SPA sei eine logische Erweiterung des Portfolios und ermögliche nicht zuletzt im Export die durchgängige Planung ganzer Wohneinheiten mit hochwertigen Möbeln aus einer Hand.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück