Nolte Küchen – Neue Programme
„Das Potenzial zum Bestseller“

Nolte Küchen hat stark nachgefragte Produkte mit Blick auf gute Verkäuflichkeit neu interpretiert

Nolte Küchen präsentierte zur Hausmesse u. a. das Programm „Manhattan“ im Dekor Vulkaneiche.

Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, Handelspartnern Sicherheit zu geben. Deshalb orientiert sich Nolte Küchen für die kommende Saison an Bestsellern, wie auf der Hausmesse in Löhne durch ein gezielt erweitertes Sortiment mit zeitgemäßen Möbelelementen für die wohnliche, moderne Küchenplanung demonstriert wurde.

„Bei den Innovationen für 2021 machen wir keine Experimente“, erläutert Geschäftsführer Eckhard Wefing. „Was sich in den letzten Jahren besonders gut verkauft hat, trifft auf aktuelle Trends und garantiert so die Aufmerksamkeit der Kunden im Showroom. Mit unseren neuen Fronten bieten wir ein sehr attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Hinzu kommen fein abgestimmte Details. Damit haben Nolte Küchen das Potenzial zum Bestseller.“

Starke Fronten und Dekore

Gleich zwei neue Holzdekore gibt es im Programm „Manhattan“: Mit Vulkaneiche greift Nolte Küche den Bestseller Chalet Eiche auf. Zum warmen Braunton gesellt sich jedoch eine zeitgemäße, ausdrucksstarke Oberfläche. Auch Eiche Graphitsilber hat eine lebhafte Maserung, spielt aber mit der Farbe Grau. Der Dekor wirkt modern und ist besonders kombinationsstark.

Als Alternative zur Echtmaterialfront „Portland“ mit ihrer von Hand aufgetragenen Zementoberfläche kommt „Lucca“ auf den Markt, und das sogar in den gleichen Farben: Zement Anthrazit, Zement Achatgrau und Zement Saphirgrau.

Als Alternative zur Echtmaterialfront „Portland“ kommt „Lucca“ – hier im Dekor Zement Anthrazit – auf den Markt.

Auch die „Stone“ im Dekor Beton erwies sich bei Nolte Küchen als Verkaufsschlager. Deshalb wurde das Frontenprogramm um die Variante Beton Weiß ergänzt und kombiniert dabei das zugkräftige Trendmaterial mit dem farblichen Dauerbrenner schlechthin. Die Front ist die ideale Basis für Akzente in Schwarz. Neu interpretiert wird mit der „Focus“ in den Farben Weiß und Platingrau hingegen ein Klassiker.

Noch mehr Wohnlichkeit

Darüber hinaus sorgt Nolte Küchen mit kleinen Details in der kommenden Saison für noch mehr Wohnlichkeit. 15 Zentimeter mehr ergeben beispielsweise die neue Hängeschrankhöhe von 105 Zentimetern – passend zum Trend, die Senkrechte zu betonen. Den gleichen Effekt haben die durchgehenden Fronten für Seiten- und Geräteschränke, die Nolte Küchen künftig anbietet.

Zusätzlich unterstrichen wird die Linienführung durch die neue Beleuchtungsoption für die Grifflosküche „MatrixArt“, mit der es nun möglich ist, auch vertikale Griffspuren mit Emotion Light auszustatten. Als zusätzliche Farb-variante für Griffmuldenprofile schickt Nolte Küchen aufgrund der großen Nachfrage Premiumweiß ins Rennen.

Für noch mehr Wohnlichkeit können jetzt auch vertikale Griffspuren beleuchtet werden. Die ­Profile gibt es zusätzlich in Premiumweiß. Fotos: Nolte Küchen

zum Seitenanfang

zurück