Nolte Möbel
Investiert in Servicequalität

Das Schulungs- und Trainingszentrum wurde um 300 qm erweitert.

Die Möbelgesellschaften der Nolte Gruppe haben gezielt in die Qualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und damit in die Servicequalität investiert. So wurde das Schulungs- und Trainingszentrum in Germersheim für Nolte Möbel und Express Möbel um 300 qm erweitert. Zudem konnte mit Jessica Pomart  eine zweite Schulungsleiterin neben Rolf Pretzel gewonnen werden.

Nolte schult in dem Zentrum Verkaufspersonal und Monteure von Handelspartnern sowie eigene Mitarbeiter in Gruppen von bis zu 30 Teilnehmern rund um alle Produkte von Nolte Möbel und Express Möbel. Das Angebot trifft dabei auf eine sehr positive Resonanz: So ist die Teilnehmerzahl bei den Schulungen in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Für 2017 rechnet Nolte auf Basis der vorliegenden Anmeldungen mit rund 900 Teilnehmern.

Steffen Urbschat, Sprecher der Geschäftsführungen von Nolte Möbel und Express Möbel: „Produktkompetenz und Servicequalität zählen in der Möbelbranche längst zu den zentralen Erfolgsfaktoren. Der Schulungsbedarf hat auch bei Nolte deutlich zugenommen, etwa durch den Wandel von Express Möbel zum Systemlieferanten, aber auch durch den allgemeinen Trend zu immer individuelleren Kundenlösungen. Dem tragen wir durch die Ausweitung unserer Schulungs- und Trainingskapazitäten in Germersheim angemessen Rechnung.“

Jessica Pomart konnte als zweite Schulungsleiterin gewonnen werden. Fotos: Nolte Möbel

zum Seitenanfang

zurück