Nolte Möbel – Neue Programme
Das Leben träumen

Nolte Möbel feiert den alpinen Lifestyle und bringt Updates zu „concept Me“ und „Marcato“

Kraft und Schönheit aus der Welt der Berge: Mit dem Schlafzimmer „Cepina“ im alpinen Lifestyle schickt Nolte eine neue Generation von Schlafzimmern auf die Reise.

Das Leben träumen und die Träume leben – einmal mehr zeigte Nolte Germersheim auf der Hausmesse Süd, wie man die Wohnfans mit emotionalen Möbelwelten verführt.

Der Berg ruft „Gute Nacht“

In die Schönheit der Bergwelt abtauchen konnten die Besucher gleich zu Beginn der Messetour. Hier inszenierte Nolte den neuen alpinen Lifestyle, nach dem sich Städter und andere Menschen mit Landlust sehnen. Das Highlight von „Cepina“ ist die Kombination bei der ein edler Basaltton auf die Picea Pine Holzflächen trifft, die Geschichten erzählt von rauen Wintern und heißen Sommern, die ihre Farben einbrannten. Einmalig in ihrer Art, urtümlich, verwittert und mit einem Farbspektrum von braun bis silbrig grau, machen sie „Cepina“ mit unendlich vielen Tönen kombinierbar.

Neu bei „concept me“: Ole, Frida und Marie

Wie sehr sich eine authentische Vermarktung und hohe Personalisierbarkeit bezahlt machen, zeigt bereits jetzt der Erfolg des Schlafzimmersystems „concept me“. Vorgestellt im letzten Jahr auf der Hausmesse Süd, ist „concept me“ bereits in über 1.000 Einrichtungshäusern in ganz Europa platziert. Über alle Grenzen hinweg gehen die Geschichten von Katharina & David, Max & Co. in den Ausstellungen vor Ort weiter. Das Marketing von Nolte hatte die Persönlichkeiten im letzten Jahr passend zu verschiedenen Zielgruppen erfunden und mit viel Liebe zum Detail zum Leben erweckt. Neu kennenlernen konnten die Händler in diesem Herbst das Paar Ole und Frida sowie die Single-Frau Marie – und ein komfortables Stollenbett mit Polsterkopfteil für Liebhaber weicher Formen.

Neues Level: „Marcato 2.0“

Auch die Liebhaber von Schränken mit vielen Möglichkeiten des Customizing konnten ihr Sortiment um Neues aus Germersheim bereichern. Mit „Marcato 2.0“ stellte Nolte ein Update des beliebten Schranksystems vor. Dieses wurde erweitert und in der Qualität nochmals verfeinert. So gibt es u. a. eine neue Korpusgeneration, eine neue Front­optik, innovative Funktionsschränke, ein hochwertiges Schwebetüren-Beschlagsystem sowie drei neue Korpus- und fünf neue Frontfarben. Eine Kostprobe aus dem Angebot: Wie wäre es mit einem Synchronschwebetürenschrank mit Mittelschubkästen in der neuen Oberflächenausführung „Fangoglas“ mit Macadamia Nussbaum“ oder mit neuen Schwebetürenschränken inklusive seitlich integriertem Regal und Spiegel, wenn die Tür aufgeschoben wird? Die Innovationsfreude von Nolte wurde schon jetzt belohnt. Marco Klee, Marketing-Chef: „Was unsere Auftragseingänge betrifft, haben wir Zuwachs im zweistelligen Bereich – ganz gegen den Markttrend, und mit „Made in Germany!“

Galerie


zum Seitenanfang

zurück