Nordstil
„Nordlichter“ setzen Impulse

Foto: Nordstil

Vom 23. bis 25. Juli wandelt die Nordstil die Hamburger Messehallen in die Trendplattform für Lifestyleprodukte im Norden. Ihre Kollektionen für das Herbst-, Winter- und Weihnachtsgeschäft zeigen Aussteller in insgesamt zehn Hallen. Schon in den letzten Jahren ein Highlight für die Fachbesucher: das Designer- und Manufakturenareal „Nordlichter“ in der Halle A4. Hier präsentieren sich fast 50 ausgewählte Hochschulabsolventen, Designer, Start-ups und kleine Manufakturen.

„Die ‚Nordlichter’ sind der Schlüssel zur umsatzstarken Winter- und Weihnachtssaison. Verbraucher lieben Überraschungen! Das Sonderareal präsentiert deutlich, wie unerwartete Ideen und außergewöhnliche Produkte spürbare Impulse setzen,“ so Philipp Ferger, Group Show Director Nordstil bei der Messe Frankfurt.

Peter de Vries, der die Ausstellung kuratiert und gestaltet, sagt: „Outside the box zu denken, also bekannte Denkmuster hinter sich zu lassen, ist eine besondere Newcomer-Qualität. Ihre ideenreichen Ergebnisse zeigen die Nordlichter konzentriert auf dem gleichnamigen Areal.“ Der freischaffende Textildesigner und Dozent an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) freut sich über Teilnehmer aus Dänemark, Deutschland, Polen, Österreich, der Schweiz und Tschechien. Besonders viele „Nordlichter“ stammen tatsächlich aus dem Norden Deutschlands. Aber auch Aussteller anderer Regionen und Länder teilen über ihre Produkte die Freude am Norden.

Alle Infos unter nordstil.messefrankfurt.com/nordlichter 

zum Seitenanfang

zurück