OceanSafe
Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen

Manuel Schweizer, Gründer und CEO von OceanSafe, erhielt auf der letzten Heimtextil viel Zuspruch für sein Unternehmen und wird auch auf der Heimtextil 2023 wieder vertreten sein. Foto: Archiv/Heimtextil

Die OceanSafe AG, Technologieunternehmen für nachhaltige und kreislauffähige Textilien, gab heute den Abschluss ihrer Seed-Finanzierungsrunde bekannt. Diese wird das weitere Wachstum und die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des Unternehmens unterstützen.

OceanSafe bietet skalierbare Lösungen für die Transformation textiler Wertschöpfungsketten zur Circular Economy an. Das Unternehmen forscht an neuartigen synthetischen Textilmaterialien und bringt diese zur Marktreife. Zusammen mit Marken entwickelt

Die Finanzierungsrunde wurde von der Rütters GmbH, einem deutschen Family Investment Office mit Wurzeln in der Textilindustrie sowie der Exelixis Capital AG, Schweizer Venture Capital und Private Equity Investmentgesellschaft, angeführt. Die Runde wurde durch Investitionen von verschiedenen Angel- und Impact-Investoren aus der ganzen Welt ergänzt.

Die Finanzierungsrunde wird es OceanSafe ermöglichen, seine Technologieentwicklung für kreislauffähige Materialien, insbesondere innovativer synthetischer Textilfasern und -garne, weiter voranzutreiben. Darüber hinaus wird das Unternehmen die Mittel für organisatorisches Wachstum, die Präsenz auf internationalen Textilmärkten und die Weiterentwicklung von Recyclinglösungen einsetzen.

Manuel Schweizer, Gründer und CEO von OceanSafe, kommentierte die heutige Nachricht: „Unser Ziel bei OceanSafe ist es, Textilmarken und -herstellern mit innovativer Technologie auf ihrem Weg in die Circular Economy zu helfen. Die Unterstützung unserer Investoren wird uns helfen, die Entwicklungsarbeit an unseren nächsten Generationen von Fasern und Garnen voranzutreiben. Diese Materialien sind immer sicher für den biologischen Kreislauf. Angesichts der massiven Umweltauswirkungen der Textilbranche erkennen die Kunden die Notwendigkeit an, auf wirklich kreislauffähige Materialien umzusteigen. Die Finanzierungsrunde wird uns helfen, unser Faser- und Garngeschäft zu expandieren und die Organisation weiter aufzubauen."

Seit der Markteinführung im Jahr 2020 hat sich OceanSafe zu einem Technologie-Lizenzunternehmen entwickelt, das zwei verschiedene Lösungen für Textilmarken anbietet, um deren Umweltauswirkungen zu reduzieren.

Erstere umfasst OceanSafes biologisch abbaubare und Toxin-freie synthetische Fasern und Garne, die unter der Marke naNea vermarktet werden. Das zweite Standbein ist ganzheitliches Produktkonzept. Das Unternehmen unterstützt hierbei Marken bei der Entwicklung und Herstellung von kreislauffähigen Endprodukten, z. B. Bekleidung oder Heimtextilien, und bietet End-of-Life- Lösungen an.

„Wir freuen uns sehr, die Expansion von OceanSafe und ihre Mission für die Circular Economy unterstützen zu können“, sagt Knut Rütters, CEO von Rütters. „OceanSafe hat das Team und die Expertise, um auf höchstem Niveau die nächsten Schritte zu gehen. OceanSafe wird zweifellos die Nachhaltigkeitsbemühungen der Textilindustrie in Richtung einer kreislauffähigen Zukunft anführen. Unser Unternehmen ist stolz darauf, als Investor und Unterstützer dieser hochinnovativen Technologie an Bord zu sein. Wir freuen uns, mit OceanSafe eine globale Vertriebspartnerschaft für seine bahnbrechenden Fasern und Garne aufbauen zu können.“

„OceanSafe hat das Potenzial, die gesamte Textilindustrie zu revolutionieren“, sagt Dr. Günther Dobrauz, Mitbegründer von Exelixis Capital. „Wir glauben fest an die Technologie und ihr enormes Potenzial, positive Auswirkungen auf die Umwelt zu erzielen“, fügen die Mitbegründer von Exelixis Capital, Michael Dieckell und Sebastian von Döring, hinzu. „OceanSafe setzt das Konzept der Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie perfekt um. Wir freuen uns sehr, OceanSafe auf diesem Weg unterstützen zu können.“


zum Seitenanfang

zurück