Omnichannel-Strategie
Emma-Matratzen jetzt europaweit bei Jysk erhältlich

Emma-Produkte werden mittlerweile an über 3.500 physischen Touchpoints in Europa angeboten. Foto: Emma – The Sleep Company

Der Frankfurter Online-Matratzenanbieter Emma weitet sein stationäres Angebot in Europa aus. Seit Februar sind Emma-Matratzen in allen 269 Jysk-Stores in Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Portugal, und Spanien erhältlich. In Deutschland ist Emma bereits seit Juni 2021 in allen 967 Filialen des ehemaligen Dänischen Bettenlagers gelistet. Im Oktober des gleichen Jahres folgte die Einführung von Emma-Matratzen in zehn europäischen Onlineshops von Jysk.

Der Start im physischen Handel außerhalb Deutschlands sei der nächste Schritt innerhalb der Partnerschaft, heißt es in Frankfurt. Jysk betreibt derzeit mehr als 3.000 stationäre Geschäfte weltweit und strebt ein Wachstum auf 5.000 Stores an. Neben den Dänen arbeitet Emma mit mehr als 200 Einzelhandelspartnern auf der ganzen Welt zusammen. Emma-Produkte sind nach Unternehmensangaben mittlerweile an über 3.500 physischen Touchpoints erhältlich. 

Der Start in weiteren Jysk-Filialen in Europa ist Teil von Emmas Omnichannel-Strategie, die einen Mix aus Online- und Vor-Ort-Geschäft umfasst. Pär Myhrman, Global Key Account Director (Jysk) & Country Sales Director Retail Scandinavia bei Emma, sagt: „Jysk ist für uns ein wichtiger Partner, um die internationale Expansion unserer Omnichannel-Strategie voranzutreiben. Wir freuen uns darauf, diese Partnerschaft gemeinsam auszubauen, um unseren Offline-Kunden in Europa ein besseres Schlaferlebnis zu bieten.“ 


zum Seitenanfang

zurück