Online-Handel
Ikea-Möbel bald bei Amazon & Co?

Foto: Ikea

Ikea prüft, die eigenen Produkte bei anderen Onlinehändlern wie Amazon oder Alibaba anzubieten. Das sagt der Chef der niederländischen Holdinggesellschaft Inter Ikea, Torbjörn Lööf, der Zeitung „Financial Times“. Der erste Testverkauf stehe bereits kurz bevor.

Zudem könne man sich den Aufbau einer branchenweiten Online-Plattform vorstellen. Ikea befinde sich aber noch nicht in Gesprächen mit Rivalen, betont Lööf. Dabei hebt er den Online-Modehändler Zalando als positives Beispiel für eine solche Plattform hervor. „Man bestimmt gerne sein eigenes Schicksal, wenn man also die Größe und die Möglichkeit hat, dann passt das“, so Lööf weiter.


zum Seitenanfang

zurück