Optimo – Neue Programme
Nachhaltigkeit mit Herz und Verstand

Optimo bringt Umwelt, Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten in Einklang

Die komplette Produktion bei Optimo ist inzwischen CO2-neutral, und es kommen gerade bei den Bezugsstoffen immer mehr Natur-Materialien zum Einsatz. Fotos: Optimo

Nur wenn alle Aspekte gebührend berücksichtigt werden, kann auch eine fast 70-jährige Erfolgsgeschichte wie die der Optimo Schlafsysteme GmbH geschrieben werden. Deswegen ist Nachhaltigkeit in all ihren unterschiedlichen Facetten für die Optimo Schlafsysteme GmbH seit Jahren eine Herausforderung, der man sich immer wieder stellt, um einen wichtigen Beitrag für eine verantwortungsbewusste Zukunftsgestaltung zu leisten. Als Vorreiter will man auch die ganze Branche hierzu anzuregen.

Nachhaltig wirtschaften bedeutet für Optimo nicht alleine die Erhaltung einer lebenswerten Umwelt für nachfolgende Generationen – es ist ebenso wichtig, auch nachhaltig im Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten zu agieren.

CO2-neutraler Hersteller

Für Optimo als erster CO2-neutral zertifizierter Hersteller für hochwertige Schlafsysteme im deutschsprachigen Raum, war es eine Herzensangelegenheit, den Weg in eine klimaneutrale Zukunft bereits seit 2018 zu beschreiten. Nach der akribischen Ermittlung des CO2-Ausstoßes, wozu unter anderem Emissionen der eigenen Anlagen, Energieverbrauch  für Wärme, Elektrizität und mehr sowie  Wasserverbrauch, Papierverbrauch, Abfallmenge und Arbeitswege der Mitarbeiter gehören, hat Optimo Schritt für Schritt seinen Fußabdruck minimiert.

Viele Maßnahmen helfen

Die Umrüstung der Lkw-Flotte auf Euro6-Fahrzeuge, die Entwicklung eines neuen Abfallwirtschafts- und Recyclingsystems, die Umstellung des Beleuchtungssystems der 55.000 Quadratmeter Produktionsfläche auf nachhaltige LED-Lampen und schlussendlich auch die Investition in eine Photovoltaikanlage beruhen auf bereits jahrelang gelebten Werten des Herstellers. Dabei ist immer wieder Raffinesse gefragt, neue Bereiche zu erschließen, um Kreislaufwirtschaft zu realisieren. So wird beispielsweise der Verschnitt von Stoffen aus der Produktion der Matratzenbezüge nicht mehr entsorgt, sondern gesammelt, für den effizienten Transport in Würfel gepresst und zu Materialien verarbeitet, die wieder in die Produktion von Matratzen einfließen können. Zusätzlich unterstützt Optimo hochwertige Klimaschutzprojekte zur Kompensation der unvermeidlichen Emissionen. Die Zertifizierung als klimaneutrales Unternehmen unterliegt regelmäßigen Überprüfungen aller Parameter und laufender Optimierung des Fußabdruckes.

Produktentwicklung mit Ziel Ressourcenschonung

Schon bei der Entwicklung der neuen Sortimente achtet das Team von Optimo ganz besonders auf den schonenden Umgang mit den Ressourcen. Die Optimo Natur-Serie setzt neben der klimaneutralen Produktion ausschließlich auf nachwachsende Rohstoffe in geprüfter Qualität. Metallfreie Betteinsätze aus naturbelassenem, hochwertigem Buchenmassivholz, Matratzen aus 100 % Naturlatex sowie Matratzenbezüge in Baumwoll-Tencel-Leinen-Naturfaser-Qualität stechen aus der Masse heraus und bieten bestes Schlafgefühl mit ökologischem Mehrwert.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück