Oranier Küchentechnik
Technischer Leiter verlässt das Unternehmen

Foto: Oranier Küchentechnik

Der technische Leiter der Oranier Küchentechnik GmbH, Thomas Tete (Foto), wird das Unternehmen zum 30. September 2019 auf eigenen Wunsch verlassen. Wie Oranier mitteilt, möchte Tete  eine berufliche Pause einlegen, um mehr Zeit seiner Familie zu widmen und neue, andere Schwerpunkte in seinem Leben setzen.

Bis zu seinem Ausscheiden soll er noch maßgeblich die Vorbereitung der diesjährigen area30 in Löhne mit allen Neuheiten sowie die Erstellung des Händler-Kataloges 2020 betreuen. „Wir bedauern diesen Schritt außerordentlich, respektieren aber seine Entscheidung“, so Nikolaus Fleischhacker, Inhaber und Geschäftsführer der Oranier-Gruppe. „Wir danken Herrn Tete für seine großen Verdienste um die Küchentechnik und wünschen ihm für die Zukunft vor allem Gesundheit und die Erreichung seiner Ziele.“

Tete stieß 2005 zu dem hessischen Traditionsunternehmen und war zunächst als Produktmanager am Aufbau eines wettbewerbsfähigen Sortiments von Einbaugeräten beteiligt. Im Zuge der erfolgreichen Firmenentwicklung übernahm der Dipl. Wirt.-Ingenieur 2010 die technische Leitung der Küchentechnik-Sparte, mit der auch die Prokura verbunden war. „Seine Kreativität und sein Fachwissen“, so Fleischhacker weiter, „haben entscheidend dazu beigetragen, auch von Lieferanten aus Drittländern wettbewerbsfähige Produkte zu beziehen – eine Aufgabe, die von vielfältigen Herausforderungen geprägt war und er hervorragend gemeistert hat.“

Es ist geplant, dass  Tete nach seinem Ausscheiden dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite stehen wird. Seine Stelle soll baldmöglichst neu besetzt werden.


zum Seitenanfang

zurück