Oranier neue Produkte
Auf den Punkt gebracht

Es ist immer der letzte Strich, der ein Kunstwerk vollendet. Und genau aus diesem Grund ziert jetzt eine silberne Linie die „pureBlack“-Backöfen von Oranier. Dieses feine Element findet sich zum einen als gefräste Fase auf der oberen Kante der schwarzen Metallgriffe und zum anderen als Ring um die Knebel.

Dezenter Hingucker

Mit „fineLine“ bietet Oranier dem Auge des Betrachters damit optische Anhaltspunkte auf den ansonsten schwarzen Flächen. Insgesamt stehen sieben von neun verschiedenen Einbaubacköfen und Herd-Kombinationen in diesem Design zur Auswahl. Die weiteren zwei werden ebenfalls mit den neuen Metallgriffen in Kombination mit den klassischen, schwarzen Knebeln angeboten. Alle mit einem XL-Backraum der 80-Liter-Klasse mit neun Einschub-Ebenen, die mit bis zu vier Vollauszügen bestückt werden können.

Viele Features

Als Highlights der „pureBlack“-Backöfen sind einerseits die Modelle mit Selbstreinigung zu nennen. Beim Modell „EBP 9872“ sorgt die Pyrolyse-Funktion für bequeme und schnelle Sauberkeit, die auch als 90-minütiges Express-Programm eingeschaltet werden kann. Wobei das Gerät „EBP 9881 20“ zusätzlich über eine Dampfreinigung verfügt. Der „EBP 9872“ und „EBS 9936“ wurden zusätzlich mit „softClose“
für ein sanftes Schließen der Tür ausgestattet. Andererseits verdient das Spitzenmodell „EBD 9884 20“ mit „DampfPlus“ besondere Aufmerksamkeit – hier dient Wasserdampf beim Braten und Backen als Feuchtigkeitsspender für knusprige und saftige Gerichte.

Das Spitzenmodell „EBD 9884 20“ der „pureBlack“-Backöfen verfügt über rund 100 Automatikprogramme und ein prägnantes TFT-Farbdisplay, das mittels Piktogrammen aufzeigt, an welchem Punkt man sich im Backprozess befindet.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück