Orgatec
Deutliches Besucherplus

Foto: Orgatec

Mit mehr als 56.000 Besuchern aus 118 Ländern verzeichnete die Orgatec, die am Samstag zu Ende gegangen ist, ein deutliches Besucherplus von über 10%. Das Leitmotiv der Messe „creativity works – Arbeit neu denken“ zog sich wie ein roter Faden durch die Präsentationen der Aussteller und wurde insbesondere von Architekten und Designern gelobt. Aussteller und Besucher waren sich einig: Die Orgatec habe sich endgültig zum kreativen Hotspot für moderne Arbeitswelten entwickelt.

Koelnmesse-Geschäftsführerin Katharina C. Hamma: „Das Ergebnis hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Ganz besonders freuen wir uns aber, dass nicht nur viele Architekten und Designer die Messe besucht haben. Vor allem sind besonders viele Top-Entscheider unter anderem von börsennotierten Unternehmen als Nutzer von innovativen, ganzheitlichen Arbeitsplatzkonzepten in diesem Jahr zur Orgatec gekommen.“ Dies zeige die große Bedeutung, die moderne Arbeitswelten in der Unternehmensstrategie einnehmen, so Hamma weiter.

Auch bei der Internationalität konnte die Orgatec 2016 voll überzeugen. Zur internationalen Leitmesse für moderne Arbeitswelten kamen deutlich mehr Besucher aus dem Ausland nach Köln. Besonders stark stieg der Anteil des Fachpublikums aus der EU (+18,6%) dem Nahen Osten (+14,2%), Asien (+63%) und Afrika (+13%).

Die nächste Orgatec findet vom 23. bis 27. Oktober 2018 statt.

In der Novemberausgabe des MÖBELMARKT lesen Sie einen ausführlichen Nachbericht zur Orgatec 2016.

zum Seitenanfang

zurück