Ostermann
Als Hülsta-Händler des Jahres ausgezeichnet

Nach einem Corona-Schnelltest erfolgte die Übergabe der Auszeichung: (v.l.) Anika Lechtenberg (Head of Design Hülsta), Dr. Thomas Knecht (geschäftsführender Gesellschafter Hülsta), Marc Ostermann (Geschäftsführer Ostermann).

Hülsta prämiert jedes Jahr einen Händler, der sich durch ein besonderes Engagement für die Marke auszeichnet: In diesem Jahr wird Ostermann Hülsta-Händler des Jahres 2021. Das 1949 in Witten gegründete Unternehmen vertreibt bereits seit Jahrzehnten, inzwischen an fünf Standorten, erfolgreich Möbel der Marke Hülsta.

„Wir freuen uns sehr über die große Hülsta-Produktvielfalt, die Ostermann bietet. Unsere Markenmöbel werden im Onlineshop und in den Möbelhäusern perfekt in Szene gesetzt. Das geschulte Personal bietet hervorragende Hülsta-Planungen und Kunden werden bis ins kleinste Detail perfekt beraten. Außerdem hat das Unternehmen gerade in dieser Zeit bewiesen, dass es herausragenden Service auch in die digitale Welt transportiert: Durch Live-Video-Beratungen in Kombination mit Onlineshopping und Abholservices ist Ostermann trotz der derzeit eingeschränkten Möglichkeiten immer nah am Kunden und bringt diesen die verschiedensten Möglichkeiten der Hülsta-Lebenswelten nahe“, so Dr. Thomas Knecht, geschäftsführender Gesellschafter bei Hülsta.

Auch Ostermann-Geschäftsführer Marc Ostermann freut sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit, die nun durch die Auszeichnung einmal mehr unterstrichen wird: „Der Titel ‚Hülsta-Händler des Jahres‘ macht uns sehr stolz – besonders in diesen Zeiten. Denn er unterstreicht eine langjährige Partnerschaft und eine erfolgreiche Zusammenarbeit – auch in Zeiten der Pandemie, die für uns alle sicher herausfordernd ist. Besonders jetzt zeigt sich, dass Werte wie Design, Qualität und Nachhaltigkeit für viele Kunden ein wertvolles Gut sind. Mit Hülsta als der wohl bekanntesten deutschen Herstellermöbelmarke setzen wir hier seit Jahrzehnten wichtige Akzente.“
Der Titel wird bereits zum 19. Mal verliehen und ist mit 5.000 Euro dotiert. Die ausgelobte Prämie verdoppelt das Unternehmen Ostermann und spendet jeweils 2.000 Euro an die Berufsschulen Witten, Bottrop, Recklinghausen, Leverkusen und Hilden. Dort werden junge Nachwuchskräfte zu Kaufleuten im Einzelhandel sowie zu Fachkräften für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice ausgebildet – auch für Ostermann.


zum Seitenanfang

zurück