Paidi – Neue Programme
Viel Spaß und Spiel – und natürlich guter Schlaf

Paidi, Kindermöbelspezialist aus dem fränkischen Hafenlohr, trifft mit seinen aktuellen Neuheiten den Nerv der Zeit.

Ein Highlight der Neuheiten von Paidi ist das „Tiny House“-Programm.

Tiny Houses sind in aller Munde – Paidi hat diesen Wohntrend spielerisch aufgegriffen und ein Bettenprogramm mit Dachgiebel für Kinder entwickelt. Das Programm ist multifunktional und flexibel. Sechs Bettenausführungen für jedes Alter bilden die Basis: vom bodennahen Kuschelbett und Kuschelbett plus über die Liege und das Kojenbett bis hin zum Spiel- und Etagenbett.

Der Schlafplatz, der zugleich ein Spielhaus ist, lässt sich individuell ausbauen und einrichten. Das Dach des Betts kann mit Schindeln in den Farben Kreideweiß, Rosé, Hellblau oder Kieselgrau gedeckt werden. Zudem lassen sich die Seiten des Tiny Houses mit kreideweißen Wand- und Fensterpaneelen schließen. Für die Dekoration des ersten kleinen Eigenheims steht eine bunte Vielfalt an Motiv-Textilien zur Verfügung. Damit gestalten sich die kleinen Architekten ihr erstes Traumhaus. Das Tiny House ist besonders wandelbar und kann mit wenigen Handgriffen umgestaltet werden. Für Paidi selbstverständlich: Die kleinen Häuser sind kindersicher, damit dem Spielspaß keine Grenzen gesetzt sind.

Universelles Bettenprogramm

Eine weitere Neuheit von Paidi ist das universelle, kreideweiße Bettenprogramm „Tiago“. Es kann sehr gut zu allen Programmen von Paidi im ­gleichen Dekor kombiniert werden. Viele Ausführungen stehen zur Wahl: Ob Liege, Spiel-, Etagen- oder Hochbett – bei „Tiago“ findet jedes Kind das passende Bett für sich. Liege und Spielbett können mit Baldachinaufbau und passenden Motiv-Textilien erweitert werden.

Das kreideweiße Bettenprogramm „Tiago“ ist mit allen Paidi-Programmen im gleichen Dekor kombinierbar.

Vielseitige Kindersitzgruppe

Aber Paidi sorgt nicht nur für gesunden und sicheren Schlaf, sondern auch für Spiel und Spaß. „Fritzi“ heißt die neue, vielseitige Kindersitzgruppe. Der stabile und formschöne Tisch mit hochwertiger Kante im Multiplex-Look kann als Unterlage für Mal- und Bastelarbeiten dienen. Hochkant gestellt ist er auch mal Ladentheke oder Schülerpult. Die stabilisierende Traverse lässt sich verstellen und bietet eine zusätzliche Ablagefläche.

Auch die Sitzpolster haben aufgrund ihrer rechteckigen Form zwei Höhen, damit sowohl kleinere als auch größere Kinder bequem Platz nehmen können. Sie sind mit pflegeleichter, waschbarer Mikrofaser bezogen, wählbar in den Farben Dunkelrosa, Aschblau und Steingrau. Und damit sie nachts nicht im Weg rumstehen, lassen sich die zwei Sitzpolster beim Aufräumen platzsparend unter den Tisch schieben.

Vielseitigkeit zeichnet die Kindersitzgruppe „Fritzi“ aus. Fotos: Paidi

zum Seitenanfang

zurück