Passagen
Jähren sich zum 30. Mal

Foto: Passagen/Wolfgang Burat

30 Jahre, die für viele wie im Fluge vergangen sind: Von der ersten Off-Veranstaltung der Passagen während der Kölner Möbelmesse 1990 mit 15 Design-Shows in ausgewählten Häusern bis hin zum dicht bespielten Designparcours durch die Kölner Innenstadt 2019.

Im Januar 2019 eröffnen die Passagen zum 30. Mal die internationale Designsaison. Die Shows internationaler Designer und Hersteller locken die Design-Aficionados auf den dicht gestaffelten Parcours durch die Kölner Innenstadt. Zudem zeichnet sich das Programm durch aufmerksamkeitsstarke Präsentationen und die Happening-Struktur von Veranstaltungen und Vernissagen aus, und wird durch Ausstellungen in Kulturinstituten und Museen bereichert.

Ein weiteres rundes Jubiläum feiert die Designers Fair, die zum 10. Mal den Newcomern der Designszene eine Plattform bietet und auch in diesem Jahr im Designquartier Ehrenfeld angesiedelt ist. Nachdem 2018 der internationale Schwerpunkt der Türkei gewidmet war, sind 2019 Gestalter aus Georgien zu Gast.

Nach dem erfolgreichen Start 2018 geht der Passagen Prize in die 2. Runde und wird von den Passagen gemeinsam mit dem Rat für Formgebung und der Stadt Köln ausgelobt. Der Designwettbewerb konzentriert sich auf das Zusammenspiel von Produkt und Inszenierung. Prämiert wird der beste Entwurf im Bereich Interior Design sowie dessen Inszenierung im Rahmen des Passagen-Parcours.


zum Seitenanfang

zurück