Experten-Slot IT-Seminare
PC-COLLEGE - Seminare, die begeistern!

Der folgende MÖBELMARKT-Experten-Beitrag wird Ihnen von PC-COLLEGE - Seminare, die begeistern! zur Verfügung gestellt. Form, Stil und Inhalt liegen allein in der Verantwortung des Autors Alain Barthel. Die hier veröffentlichte Meinung kann daher von der Meinung der Redaktion oder des Herausgebers abweichen.

PC-COLLEGE
Expertenbeitrag: Tipp 304 - Zwangsablösung Windows 7 auf Windows 10

Experten Beitrag
Foto: Pixabay/geralt

Microsoft hat den Support für Windows 7 abgekündigt. Am 14. Januar 2020 ist er abgelaufen. Was bedeutet das für Sie?

Zwar ist das Windows 7 schon mehr als 10 Jahre alt, erfreut sich jedoch immer noch großer Beliebtheit. Besonders die Updates für kritische Sicherheitslücken werden dann nicht mehr erstellt und ausgeliefert. Das bedeutet, wenn Sie weiterhin Windows 7 benutzen, wird Ihr PC immer stärker von außen bedroht.

Firmen können sich diese Sicherheit erkaufen gegen Lizenzgebühr, zumindest bis zum Jahr 2023. Privatanwender oder kleine Firmen, die sich das nicht leisten können, werden zum Umstieg auf Windows 10 gezwungen. Zwar kostet es bisher nichts, doch möglicherweise funktionieren einige Programme oder ältere Hardware nicht mehr, die dann auch ausgetauscht werden müssen. Zudem ist die Oberfläche auch deutlich anders, sodass auch ein erhöhter Schulungsaufwand entstehen wird, wenn man Windows 10 sicher benutzen möchte. Zudem sollten Sie zur Sicherheit mit Browsern wie Chrome oder FireFox ins Internet gehen, da der Microsoft Intern Explorer 11 auch keinen Sicherheitssupport erhält.


zum Seitenanfang

zurück