Experten-Slot IT-Seminare
PC-COLLEGE - Seminare, die begeistern!

Der folgende MÖBELMARKT-Experten-Beitrag wird Ihnen von PC-COLLEGE - Seminare, die begeistern! zur Verfügung gestellt. Form, Stil und Inhalt liegen allein in der Verantwortung des Autors Alain Barthel. Die hier veröffentlichte Meinung kann daher von der Meinung der Redaktion oder des Herausgebers abweichen.

PC-COLLEGE
Expertenbeitrag: Was nehmen: Tablet – Convertible – Notebook?

Experten Beitrag
Foto: Pixabay

Es gibt so viele verschiedene Varianten, doch was ist für Sie das richtige Arbeitswerkzeug? Wenn Sie StundentIn sind, ist in der Regel ein Tablet von 10,5 – 11 Zoll Größe mit Stift das Sinnvollste. Laut einer Umfrage unter Studenten landeten hier Apple iPad und Microsoft Surface, beide mit Stift-Anwendungen in der Zufriedenheit ganz oben. Der Vorteil, klein, handlich leicht und man kann damit digital schreiben, PDFs bearbeiten oder zeichnen.

Convertibles wie der Dell XPS 13 2-in-1 sind eine Art Zwitter, sie haben ein Touchscreen wie ein Tablet, aber auch eine Tastatur, die umklappbar oder abnehmbar ist. Darüber hinaus sind sie Notebooks und können entsprechend leistungsfähig sein. Von Vorteil, wenn man mal nur ein Tablet in der Hand nehmen möchte um schnell etwas zu suchen oder nachzulesen und für das Arbeiten im Home-Office dann Bildschirm und Tastatur einsetzen sowie den Vorteil eines Touchscreen zusätzlich nutzen kann.

Klassische Notebooks werden meist benutzt wenn es um tragbare PCs geht, bei denen leistungsstarke Prozessoren und PC-Software benutzt werden soll. Hier gibt es große Unterscheide in Größe und Gewicht, vom Leichtgewicht von 1,5 Kg mit 13“ Bildschirm bis zum Gamer-Notebook mit 17 Zoll Bildschirm, Hifi-Sound und 3 Kg Kampfgewicht.


zum Seitenanfang

zurück