Pinolino
Ronald Fiedler leitet Kindermöbel-Hersteller

Ronald Fiedler, neuer Geschäftsführer. Foto: Pinolino

Geschäftsführer-Wechsel bei Pinolino: Die Führung des Familienunternehmens aus Münster liegt künftig vollständig in der Hand von Ronald Fiedler. Er folgt auf die bisherigen kaufmännischen Geschäftsführer Dr. Felix Müller-Wienbergen und Frank de Vries, die Ende 2022 aus dem Unternehmen ausgeschieden sind. Frank de Vries steht dem Unternehmen weiterhin beratend zur Verfügung. Fiedler kommt vom Schweizer Telekommunikationsanbieter Swisscom, bei dem er in den letzten Jahren in der Geschäftsführung des Unterhaltungszweiges blue Entertainment für Vertrieb, Marketing und Produkte verantwortlich war. Zuvor bekleidete er Führungspositionen bei Sky und der Unternehmensberatung Stern Stewart & Co. Durch seine Erfahrungen ist er bestens damit vertraut, hoch emotionale Produkte zu gestalten, digital zu vermarkten und mit einer starken Marke langfristige Kundenbindung aufzubauen. „Pinolino unterstützt mit seiner Erfahrung junge Eltern dabei, ihre Kinder sicher und behütet aufzuziehen und mit hochwertigen Spielwaren zu fördern. Was kann es Schöneres und Emotionaleres geben als Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten?“, kommentiert der vierfache Familienvater Ronald Fiedler seinen Start als Pinolino Geschäftsführer. Martin Funcke, Eigentümer der Pinolino Kinderträume GmbH, ergänzt: „Ich freue mich, mit Ronald Fiedler einen erfahrenen Vermarktungsexperten gewonnen zu haben, mit dem wir die Marke Pinolino weiter stärken und ausbauen können.“
Ronald Fiedler und sein Pinolino Team haben sich viel vorgenommen: Die aktuellen Herausforderungen in der Branche in Einklang zu bringen mit den immer größer werdenden Anforderungen der Kundennachfrage. Pinolino soll in Zukunft noch stärker als sympathische Qualitätsmarke im Markt positioniert und Pinolino Produkte noch nachhaltiger, flexibler und langlebiger gestaltet werden. Ein Schwerpunkt wird weiterhin in der verantwortungsvollen Unternehmensführung im Sinne sozialer, ökologischer und ökonomischer Faktoren liegen. Viele hochwertige Kindermöbel und Motorik fördernde Spielwaren werden aus Massivholz gefertigt. Verschiedene Maßnahmen ergänzen das nachhaltige Wirtschaften des Münsteraner Unternehmens, welches stets auf Rohstoffe aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft zurückgreift und in 2022 sein 25-jähriges Bestehen feierte.


zum Seitenanfang

zurück