Polnische Möbelindustrie
Im weltweiten Export-Ranking vor Deutschland?

Michal Strzelecki, Direktor des polnischen Möbelindustrieverbandes, berichtete auf der imm cologne über die jüngsten Exportentwicklungen. Foto: Merkel

Polen hat in den zurückliegenden Jahren als Möbelexportnation kontinuierlich zugelegt. Bis zum Jahr 2018 lag das Land im weltweiten Export-Ranking auf Platz 3 hinter China und Deutschland und vor Italien und den USA. Das könnte sich im vergangenen Jahr geändert haben. Wie Michal Strzelecki, Direktor des polnischen Möbelindustrieverbandes, gegen Ende der imm cologne im Rahmen einer Informationsveranstaltung mitteilte, hat die polnische Möbelindustrie nach Prognosen des Verbandes, Deutschland vom zweiten Platz verdrängt. Genaue Zahlen wurden aber noch nicht bekanntgegeben. Mit Abstand wichtigste Export-Destination ist Deutschland, wohin über 36% der Gesamtausfuhren verkauft werden.

Insgesamt zeigten sich die Polen in Köln stolz und selbstbewusst. Zwischenzeitlich sei man zum weltweit sechstgrößten Möbelproduzenten herangewachsen, so Strzelecki. Im zurückliegenden Jahr konnte die Industrie nach einer aktuellen Prognose um 5% zulegen. Offiziell sind in Polen 28.000 Möbelproduzenten registriert, darunter allerdings mehr als 26.000 kleiner und kleinster Betriebe. 396 große und mittelgroße Unternehmen repräsentierten 2018 fast 75% der gesamten polnischen Möbelproduktion. Über 200.000 Mitarbeiter sind in der Möbelindustrie des Landes beschäftigt.


zum Seitenanfang

zurück