Porta
Grundsteinlegung für neues Einrichtungszentrum in Berlin

Achim Fahrenkamp, Senator Mario Czaja, Dagmar Pohle, Daniela Wenzlaff, Ilja Keller, Birgit Gärtner, Stefan Komoß, Silvia Jannaschk, Kurt Jox und Christian Gräff. Foto: Porta

Die Porta-Unternehmensgruppe legte am gestrigen Donnerstag, den 22. September, den Grundstein für das neue Porta-Einrichtungszentrum in Berlin-Mahlsdorf. Das Unternehmen investiert mehr als 50 Mio. Euro in den Neubau.

„Wir planen die Fertigstellung des 23. Porta-Einrichtungshauses im zweiten Quartal 2017“, unterstreicht Kurt Jox, Sprecher der Geschäftsführung, die Pläne des Unternehmens in einer Pressemitteilung. Das neue Porta-Einrichtungshaus wird eine separate Küchenwelt sowie einen neuen Standort der Marke SB-Möbel Boss enthalten. Das neue Porta-Gebäude und die Porta-Küchenwelt werden nach Angaben des Porta-Geschäftsführers für Immobilien, Ilja Keller, eine Bruttogeschossfläche von rund 64.000 qm haben. Auf drei Etagen wird eine Ausstellungsfläche von knapp 39.000 qm zur Verfügung stehen.

Auch die parallel laufenden Bauarbeiten am neuen Logistikzentrum in Trebbin – MÖBELMARKT online berichtete – schreiten weiter voran. Die Fertigstellung des vierten Zentrallagers ist für Ende 2016 angesetzt.

zum Seitenanfang

zurück