Raumplus
„Möbel Made in Germany“-zertifiziert

Foto: Raumplus

Raumplus, Spezialist für intelligente Raumtrenn- und Einrichtungssysteme wurde in fünf Produktkategorien erfolgreich mit dem Zertifikat „Möbel Made in Germany“ ausgezeichnet. Kunden erhalten damit auf den ersten Blick Gewissheit darüber, ein Qualitätsprodukt aus deutscher Produktion zu erwerben. 
Einen neutral geprüften Nachweis für Qualitätsmöbel aus Deutschland bietet das 2020 eingeführte Herkunftsgewährzeichen „Möbel Made in Germany“, dessen strenge Kriterien das Deutsche Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung (RAL) festgelegt hat: Konstruktion, Montage und Qualitätsprüfung müssen in Deutschland stattfinden, genau wie der Großteil des für die Qualität relevanten Herstellungsprozesses. Die Einhaltung dieser Kriterien überwacht die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM) im Auftrag des Verbandes der deutschen Möbelindustrie (VDM). 
Das auf maßgefertigte Einrichtungs-, Raumtrenn- und Innensysteme sowie Solitärmöbel spezialisierte Bremer Unternehmen bietet eine breite Produktpalette, die nun per Label ihr hohes heimisches Niveau signalisiert. „Wir freuen uns, unseren Partnern damit einmal mehr beweisen zu können, wie ernst wir es mit unserem Qualitätsanspruch und dem Standort meinen. Den Kunden zeigt das Label, dass wir das Prädikat Made in Germany zu Recht tragen“, so Raumplus-Marketingleiterin Kathrin Strauß. Geschäftsführer Carsten Bergmann sieht darüber hinaus auch eine grenzübergreifende Wirkung: „Mit dem Label können wir auch ein deutliches Zeichen im Export setzen sowie unsere Marktposition ausbauen.“ 


zum Seitenanfang

zurück