Rohleder
Produktion wird zurückgefahren

Foto: Rohleder

Aufgrund der außergewöhnlichen Situation hat Rohleder beschlossen, dass die Produktion vorerst nur noch 1-schichtig arbeiten wird, um wichtige Aufträge fertigzustellen. Die Sicherung der Gesundheit müsse allerhöchste Priorität haben. Gleichzeitig sei es die Aufgabe, das Unternehmen durch diese herausfordernde Zeit zu manövrieren, um die wirtschaftlichen Schäden so gering wie möglich zu halten.
 
Folgende Maßnahmen wurden festgelegt: 

23.03. – 03.04.2020 

  • Die Produktion arbeitet 1-schichtig, um wichtige Aufträge fertig zu stellen. Durch diese Schichteinteilung gibt es kaum Berührungspunkte unter den Mitarbeitern. 
  • Es ist gewährleistet, dass benötigte Ware ausgeliefert wird.
  • Im Vertrieb ist eine Notbesetzung eingerichtet.
  • Alle nicht operativen Abteilungen sind geschlossen.

06.04. – bis auf Weiteres 

  • Das Unternehmen bleibt vorerst geschlossen. In der Verwaltung ist ein Notdienst eingerichtet. 

„Dies sind alles Maßnahmen, welche zum heutigen Kenntnisstand getroffen wurden. Da uns nahezu stündlich neue Informationen erreichen, ist eine langfristige Planung beinahe unmöglich. Selbstverständlich sind wir auch in diesen Zeiten serviceorientiert, bewerten die Situation immer wieder neu und werden entsprechend reagieren“, so heißt es in der Mitteilung von Rohleder.
 
 


zum Seitenanfang

zurück