Rolf Benz
Flagship Store in Tokio

Ein Blick auf den neuen Flagship Store in Tokios exklusivem Viertel Aoyama. Foto: Rolf Benz

Rolf Benz hat am 24. Januar im Luxusviertel Aoyama der japanischen Hauptstadt Tokio seinen ersten Flagship Store in Japan eröffnet. Geladen waren 300 Privatpersonen, Architekten und Gestalter. Der Store erstreckt sich auf drei Stockwerke und 360 qm. Gleich nebenan liegt das Nezu-Museum mit seinen berühmten Kunstwerken, zahlreiche weitere kulturelle und architektonische Hotspots befinden sich in Laufnähe.

„Japan und Deutschland sind durch viele gemeinsame Werte miteinander verbunden“, sagte Jürgen Mauß, CEO von Rolf Benz, anlässlich der Eröffnung in Aoyama. „Umso mehr freuen wir uns, mit dem Flagship Store in Tokio ein weiteres Highlight zu setzen. Von dem Erfolg des Stores sind wir, schon allein auf Grund der langjährigen Erfahrung unseres Partners, überzeugt.“ Rolf Benz ist seit über 20 Jahren auf dem japanischen Markt präsent. Die Eröffnung ist Teil der Asien-Expansion. Nach dem gleichen Konzept sind bereits Monobrandstores in Shanghai, Beijing, Hangzhou und Suzhou in China eröffnet worden. Am 12. März erfolgt mit der Eröffnung eines Flagship Stores in Shanghai der nächste Expansionsschritt.

Ganz den Wohn- und Lebensbedürfnissen in Tokio entsprechend, umfasst der neue Flagship Store feine und weitläufige Interiors in Farbtönen von Grau bis Blau. Das Angebot richtet sich nicht nur an Privatkunden, sondern auch an Architekten und Designer. Die Interior-Berater des Markenstores wurden in Nagold geschult.


zum Seitenanfang

zurück