Rolf Benz
Präsentierte neue Lifestyle-Trends in Mailand

Elegante Möbel „made in Germany“ auf dem Salone del Mobile. Foto: Rolf Benz

Seit mehr als einem halben Jahrhundert zeigt das Markenunternehmen Rolf Benz ein feines Gespür für aktuelle Wohn- und Lebensthemen. Auch auf dem Salone del Mobile in Mailand präsentierte die bekannte Sofamarke jetzt wieder neueste Lifestyle-Trends. Inszeniert wurden die Möbel „made in Germany“ in einem edlen, eleganten Ambiente. Mit hellen Grau- und Pudertönen, grafischen Stil-Elementen und subtilen Schichtungen wurde das aktuelle Zeitgefühl facettenreich ausgedrückt. Zudem zeigte Rolf Benz kleine, flexible Wohnmodule für urbanes Wohnen und für die zunehmenden Single-Haushalte, so z. B. zierliche Funktions-Sofaprogramme.

Die Firma Rolf Benz
Obwohl das im Jahr 1964 gegründete Unternehmen mehrfach den Inhaber wechselte, hat es seine Identität stets gewahrt. Zuletzt war Rolf Benz in der Hand der deutschen Hüls-Unternehmensgruppe (Stadtlohn). Diese hat die Polstermöbelmarke jetzt an das chinesische Unternehmen Jason Furniture (Hangzhou City) verkauft. Vollzogen wird der Kauf von der Kuka Investment and Management Co. Ltd., einer Tochterfirma von Jason Furniture. Rolf Benz wird wie bisher als international bekannte deutsche Lifestyle-Marke mit Fertigung im Schwarzwald weitergeführt.


zum Seitenanfang

zurück