Experten-Slot Digitale Verkaufsförderung
Roomle GmbH

Der folgende MÖBELMARKT-Experten-Beitrag wird Ihnen von Roomle GmbH zur Verfügung gestellt. Form, Stil und Inhalt liegen allein in der Verantwortung des Autors Brita Piovesan. Die hier veröffentlichte Meinung kann daher von der Meinung der Redaktion oder des Herausgebers abweichen.

Roomle GmbH
Expertenbeitrag: Die fotorealistische Revolution ist da!

Die Digitalisierung des Möbelhandels hatte chronisch Verspätung – verständlich

Experten Beitrag

Komplexe Sortimente mit unzähligen Produkt- und Materialvarianten treffen in diesem Markt auf Käufer, die anspruchsvolle Geschmacksentscheidungen zu treffen haben. Jetzt beseitigt die digitale Marketing-Plattform Roomle mit einem Schlag diese Komplexitäten: Der Roomle Konfigurator 2.0 krönt eine vierjährige Entwicklungsarbeit und wird den Möbelkauf revolutionieren – sowohl online als auch im konventionellen Handel.

Frei kombinierbare Regalsysteme in 20 verschiedenen Oberflächen. Sofagruppen in beliebigen Elementkonfigurationen, verschiedenen Lederfarben und einer breiten Palette von Stoffen und Designs. Wie verkauft man so etwas online? Alles im möglichst exzellenter Qualität fotografieren und einzeln abrufbar machen? In allen Varianten? Undenkbar - und ab sofort auch obsolet.

Der neue Roomle Konfigurator kreiert aus den Basisdaten des Produktes und den Konfigurationsinputs des Käufers in atemberaubender Geschwindigkeit einen „Digital Twin“ - eine überwältigend fotorealistische 3D-Darstellung samt einem Lichtsetting, das bisher teuren Fotoproduktionen vorbehalten war.

Ein Konfigurator - alle Produktkategorien

Gefällt die Konfiguration, dann wandert sie mit einem Klick in den Warenkorb und nach dem Kauf direkt als fehlerfreie Bestellliste samt Rechnung in die Warenwirtschaft. So kauft man in Zukunft Möbel. Und zwar auf mobilen Devices, am Desktop oder auf interaktiven Touchscreens im stationären Handel.

Der Roomle Konfigurator macht Schluss mit dem Wälzen telefonbuchdicker Möbelkataloge, dem Zeichnen mehr oder weniger aussagekräftiger Planskizzen und dem mühsamen, fehleranfälligen Erstellen von Teilelisten. An Stelle der Mühen tritt eine simple, transparente, spielerisch-intuitive User Experience durch den gesamten Auswahl- und Bestellvorgang hindurch. Möbelkauf wird zum spielerischen, überall spontan konsumierbaren Vergnügen.

Hinter der einfachen, klaren Roomle-Benutzeroberfläche verbirgt sich eine Maschinerie von eindrucksvoller Komplexität: Um die Reaktion der Darstellung auf User-Inputs zu beschleunigen, wird der Digital Twin über mehrere Sekunden progressiv verfeinert und optimiert. User können in gefühlter Echtzeit mit dem Produkt interagieren, Varianten austesten und Kombinationen von allen Seiten betrachten. Auch Effekte wie Drehungen und Lichtsetzung werden sofort anskizziert und dann über mehrere Sekunden in atemberaubender Qualität vollendet – und dies ohne Systemhürden: Roomle arbeitet cloudbasiert und ist kompatibel mit allen gängigen Darstellungsformaten, Programmen und Plattformen von Apple ARKit bis ARCore.

Ein Konfigurator - alle Produktkategorien

Mit dem Launch des Konfigurators macht Roomle die bisher gängigen Konfiguratorlösungen obsolet, sowohl hinsichtlich der Darstellungsqualität als auch durch cloudbasierte Verfügbarkeit über alle Kanäle hinweg. Erstmals bildet eine Lösung die komplette B2C User-Journey kanalübergreifend und völlig nahtlos ab. Roomle holt Käufer an jeder Station ihres Entscheidungsweges ab und löst damit die Versprechen ein, die am Anfang aller digitalen Möbelplattformen standen. Der Gamechanger im Möbelkauf ist da, und unser nächstes Sofa konfigurieren wir mit Roomle.

Zur Sofa Konfiguration > 

Zur Küchen Konfiguration >

Galerie


zum Seitenanfang

zurück