Rotpunkt Küchen – Neue Programme
90 Jahre immer vorwärts

Foto: Rotpunkt Küchen

Neben modernen Erweiterungen und spannenden Neuheiten nahm Rotpunkt Küchen seine Besucher der Hausmesse diesmal mit auf eine Tour durch die bewegte Geschichte des Traditionsunternehmens. In einem Living-History-Bereich gab der Küchenmöbelhersteller einen Einblick in die Anfänge und die Entwicklung des Unternehmens. „Wir wollten zeigen, wie stark verwurzelt wir in dieser Branche sind und dass es diese Jahre an Erfahrung braucht, um heute als Küchenspezialist auf Kundenwünsche in ganz Europa eingehen zu können“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Heinz-Jürgen Meyer.

Dass diese Erfahrung jedes Jahr neue Produkte hervorbringt, zeigte die Hausmesse 2020 ebenfalls: Rotpunkt Küchen stellte dort beispielsweise seine Bicolore-Küchenschränke vor. „Hier geht es vor allem um die Kombination zweier Farben“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Andreas Wagner. „Kunden haben verschiedene Auswahlmöglichkeiten. So können sie Highlight-Akzente in ihrer Küche setzen und einen naturnahen Look entstehen lassen.“

Auch bei den Küchenfronten geht das Unternehmen einen innovativen Weg: In allen drei Holzausführungen arbeitet der Küchenhersteller mit der neuen Frontvariante „Comfort“. Geöffnet werden können Schränke mit einem simplen Handgriff unter der Rahmenfront. Außerdem hat Rotpunkt Küchen sein Portfolio weiterentwickelt, beispielsweise wurde das Oberflächenangebot um eine Softlack-Variante erweitert, die eine höhere mechanische Beständigkeit gegenüber normalem Mattlack hat. 


zum Seitenanfang

zurück