Salone del Mobile
Design-Sonne lacht über Mailand

Mittwochmorgen kurz vor 10:00 Uhr: tausende Besucher warten, bis sich die Tore zum Salone öffnen. Foto: Merkel

Seit dem gestrigen Dienstag, den 17. April, hat der Mailänder Salone geöffnet – in diesem Jahr wieder mit der Küchenmesse EuroCucina, deren Verlauf mit besonders großer Spannung verfolgt wird.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen fiel gestern der Startschuss. An diesen angenehmen Bedingungen hat sich auch am heutigen Mittwoch nichts geändert, wenngleich für den zweiten Tag traditionell mit einer noch stärkeren Besucherfrequenz gerechnet wird. Auch gestern war allerdings vor allem in den Küchenhallen schon richtig Betrieb.

Am Salone 2018 beteiligen sich wieder über 2.000 Aussteller. Bis zum kommenden Sonntag, den 22. April, werden über 300.000 Besucher erwartet.

Vielfältiges Rahmenprogramm

Begleitet wird der Salone wie üblich von unzähligen Veranstaltungen, wie dem Salone Satellite, wo sich 650 Jungdesigner zeigen, dem Sonderevent FTK (Technology For the Kitchen) der EuroCucina oder der Euroluce, die Lichttechnik in den Fokus stellt. Auch die Innenstadt von Mailand steht wieder ganz im Zeichen des Fuorisalone mit einer Vielzahl an Showrooms und anderen temporär eingerichteten Locations, die sich den Interior-Trends von heute und morgen widmen.

Bis 29. April soll außerdem eine weitere Installation auf dem Domplatz Anregungen für die nachhaltige Gestaltung von Räumen bieten. Dazu hat das Design- und Innovationsbüro Carlo Ratti Associati auf 500 qm einen Pavillon entworfen, in dem die Besucher durch einen klimatischen Mikrokosmos die vier Jahreszeiten erleben können.


zum Seitenanfang

zurück