Schmidt Küchen
Neuer Geschäftsführer soll Expansion vorantreiben

Foto: Schmidt Küchen

Am 1. April hat Christian Kockler (Foto) die Geschäftsführung der Schmidt Küchen GmbH & Co. KG übernommen. Die Geschäftsleitung des zur deutsch-französischen „Schmidt Groupe“ gehörenden Küchenmöbelherstellers wurde zuvor von Anne Leitzgen ausgeübt. Die Enkelin des Firmengründers Hubert Schmidt steht aber gleichzeitig auch als „President“ an der Spitze der Schmidt Groupe und ist laut Pressemitteilung mit dieser Aufgabe bereits sehr stark eingebunden. „Mit Christian Kockler haben wir nun wieder eine Führungsperson fest an unserem deutschen Standort installiert. Er bringt für die Arbeit in unserem Unternehmen viele wertvolle Erfahrungen mit“, so Leizgen.  „Wir sind sehr froh, dass wir ihn als Geschäftsführer gewinnen konnten“.

Vom großen Erfahrungsschatz profitieren


Der in Dillingen an der Saar geborene Kockler hat mehrere weitreichende Erfahrungen in Führungspositionen vorzuweisen. Zuletzt war er sechs Jahre lang Vorstandsvorsitzender des TÜV Saarland e.V. In Personalunion als Geschäftsführer der TÜV Holding GmbH übernahm der 53-Jährige auch die strategische Leitung von sechs Tochtergesellschaften. Bis zu seinem Ausscheiden nun in diesem März konnte er den Umsatz der Gruppe um knapp 70 % steigern. „Mein Ziel ist es, Schmidt auch in seinem Stammland im Ranking der größten Küchenhersteller noch weiter nach oben zu führen“, sagt Kockler. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe. Das ist für mich eine interessante Herausforderung – zumal sie sich in dem spannenden kulturellen Umfeld zwischen Frankreich und Deutschland abspielt.“

Ziel: Expansion in Deutschland vorantreiben


Bei seinen vergangenen Tätigkeiten auf Geschäftsführungsebene konnte Kockler immer signifikante Umsatzsteigerungen realisieren sowie den Ausbau von Produktpaletten vorantreiben. „Dies sind genau die Eigenschaften, die wir für Schmidt in Deutschland benötigen. Mit seinen umfassenden Kenntnissen ist er die optimale Besetzung, um
Impulse zu setzen und das gesamte Team dahingehend bestmöglich zu leiten. Für uns ist er daher die perfekte Wahl“, macht Anne Leitzgen deutlich.



zum Seitenanfang

zurück