Schneeweiss Interior
Gelungener Auftakt für neue Veranstaltungsreihe

Der erste Experience Days war nach Angaben des Unternehmens ein voller Erfolg. Foto: SCHNEEWEISS interior

Der auf Möbel und Inneneinrichtung spezialisierte Unternehmensverbund Schneeweiss Interior veranstaltete vom 22. bis 24. Juni 2022 erstmalig die Experience Days. Der dreitägige Mix aus Vorträgen, Produktschau, Einblicken in die Produktion und vor allem Austausch im Experience Center am Standort Kippenheim kam nach Aussage des Unternehmens bei den Gästen bestens an.

Wie Schneeweiss Interior mitteilt, war der Name Experience Days Programm: Raum für Begegnung und Austausch bieten, die eigenen Produkte und die eigene langjährige Erfahrung zum Erlebnis machen, die Köpfe hinter den Designs vorstellen und Spaß machen. Das alles waren die Ziele der ersten Experience Days von Schneeweiss Interior. „Nachdem in den vergangen zwei Jahren Meetings und Messen in digitalen Plattformen stattfinden mussten, wollten wir eine Veranstaltung realisieren, die eben keine klassische Hausmesse ist, sondern viel mehr ein bleibendes Erlebnis hinterlässt“, erklärt Alexander Gut, Geschäftsführer der Schneeweiss GmbH. Dazu wurde fast jeder Quadratmeter des Firmengeländes rund um das Experience Center und die Produktion genutzt.

Die Werksführung bot Einblicke hinter die Kulissen: Die Gäste konnten selbst in der Stuhlfertigung Hand anlegen und Schritt für Schritt erleben, wie ein Stuhl entsteht. Erste Station war die Stuhlgestellfertigung, wo Stahlrohre gebogen und zu Stuhlgestellen verschweißt werden. Von dort ging es zur Pulver-Beschichtung. Nächste Station war die Schichtholzbearbeitung, wo die Sitzschalenrohlinge gefräst und geschliffen werden. Die Teilnehmenden brachten ihren vorbereiteten Schalenrohling zur automatisierten Lackieranlage, wo Beize aufgetragen wurde. Im Anschluss daran erledigten die Gäste in der Stuhlendmontage die letzten Arbeitsschritte zum fertigen Stuhl: das Einschlagen der Stuhlgleiter sowie das Verschrauben von Schale und Gestell.

So konnten die Teilnehmer mit eigenen Augen und Händen erfahren, was Schneeweiss Interior als Manufaktur ausmacht: „Die Besucherinnen hier bei uns vor Ort zu haben, sie abzuholen und Ihnen die gesamte Wertschöpfungskette zu verdeutlichen, ist eine großartige Gelegenheit für uns gewesen“, so Alexander Allgaier, Geschäftsführer der Hiller Objektmöbel GmbH.

Das 2020 eröffnete Experience Center war Showroom: Hier bekamen die Gäste Möbel-Ensembles der Bereiche „Öffentlicher Raum“ (Public Area), „Bildung“ (Education), „Gesundheit“ (Health Care), „Gastronomie & Hotellerie“ (Hospitality) und „Geschäftsräumlichkeiten“ (Business Spaces) präsentiert. Anschließend konnten die Gäste in der Action Area Möbel selbst ausprobieren: Tische und Stühle luden zum Essen und Trinken ein oder bequeme Lounge-Sessel zum entspannten Kennenlernen und Austausch. „Wir sind kein Museum. Unsere Produkte auf der Präsentationsfläche sind dafür da, um benutzt zu werden. An einem normalen Arbeitstag findet hier im Experience Center die Mittagspause der Kolleginnen statt“, betont Alexander Gut.

Bei aller Moderne gab es auch einen Verweis auf die lange Tradition von Schneeweiss Interior und klassische Handwerkskunst: Die Gäste konnten live erleben, wie ein Handwerker traditionelle Schwalbenschwanzverzinkungen stemmte. Die dabei entstandenen drei kleinen Massivholzhocker wurden unter den Gästen verlost.

Renommierte Designer wie Martin Ballendat, Daniel Korb und Martin Mostböck gaben, begleitet von Product Manager und In-House-Designer Dimitri Riffel, in Vorträgen und im persönlichen Gespräch Einblicke in Ihre Arbeit. Die Firmen Resopal GmbH, Wagner Systems GmbH und Wegscheider Office Solutions GmbH flankierten dies mit eigenen, spannenden Vorträgen.


zum Seitenanfang

zurück