Schösswender – Neue Konzepte
Präsenz und Online perfekt kombiniert

Schösswender präsentierte sich live im Informa-Zentrum sowie digital beim kuechenherbst.online

Absolutes Messe-Highlight war das variantenreiche Dining-Sofa „Lima“. Fotos: Schösswender

Quo vadis? – Wohin gehst du? Beziehungsweise, wie werden Möbelmessen in Zukunft veranstaltet? Stationär, online oder als Hybrid? Nach dem durch die Corona-Pandemie bedingten Stillstand im Frühling gewährte dieser Messeherbst erste Einblicke in zwei der drei Varianten. Die M.O.W. als klassische stationäre Messe auf der einen Seite und der Küchenherbst in seiner ersten Online-Variante auf der anderen Seite. Eines ist klar, dieser Herbst ist auf jeden Fall der Anfang eines Neubeginns, nicht nur was Messen betrifft, sondern auch für die Berichterstattung darüber. Wer heute über einen „Hotspot“ spricht, löst im Kopf des Lesers ziemlich sicher andere Bilder aus als noch vor einem Jahr. Aber wie meinte schon einst der Philosoph Heraklit: „Nichts ist so beständig wie der Wandel“. 

M.O.W. 2020: Alles neu, oder doch vieles wie gehabt? 

„Der Fachbesucherandrang war reduzierter als in den Jahren zuvor, lag jedoch über den allgemeinen Erwartungen. Umso intensiver waren dafür die Kommunikation mit den einzelnen Kunden und die Verhandlungen mit den Entscheidungsträgern vor Ort – natürlich immer mit gebotenem Abstand. Das Sicherheitskonzept der Veranstalter wie auch der Aussteller hat hervorragend funktioniert, nicht zuletzt dank der disziplinierten Umsetzung aller Beteiligten“, so Geschäftsführer Alfred Weiß. 

Schösswender Möbel präsentierte im Informa Messezentrum sein neues Sortiment, darunter ausgewählte Konzeptmodelle wie „Deven“, „Jasper“ und die Klassik-Serie. Zudem zeigte das Messeteam rund um Geschäftsführer Alfred Weiß und Vertriebsleiter Mario Zaderer die Erweiterungen des hauseigenen Kern- und Stammsortiments für das Möbeljahr 2020/21. Im Zentrum des Interesses und absolutes Messe-Highlight am Stand der oberösterreichischen Großtischlerei war das Modell „Lima“, das Dining-Sofa mit den vielen Gesichtern. Von Holz über Edelstahl bis Metall schwarz reicht der Reigen der Bankaußenseiten, der den Stil, das Feeling und das Erscheinungsbild nachhaltig prägt.

Doppelte Premiere beim Küchenherbst 2020

Schösswender Möbel war erstmals auf der Küchenherbst-Spezialmesse vertreten. Branchenübergreifend, unternehmensunabhängig, digital, räumlich und zeitlich grenzenlos startete die Messe „kuechenherbst.online“ am 19. September 2020 in seine erste Auflage. 189 Aussteller (darunter auch der Möbelproduzent aus Franking), jeder digitale Messestand für die zahlreichen virtuellen Besucher nur einen Klick vom nächsten entfernt. Live-Videoübertragungen, direkter Kontakt zu den Herstellern und vieles mehr sind nur ein paar der Eckpunkte der ersten Messe dieser Art in der Küchen- und Möbelbranche. 
Eigens auf die Küchenwelt (Küchenhersteller und Küchenstudios) zugeschnitten und abgestimmt, präsentierte der oberösterreichische Essgruppen-Spezialist sein neues Küchen-Ambiente-Programm, kurz „K’Ambiente – das Essplatz-Planungsprogramm passend zur Küche“. „Mit K‘Ambiente entwerfen Sie die Traum-Essplätze Ihrer Kunden ganz nach deren individuellen Vorlieben, und das selbstverständlich auf den Zentimeter genau“, erklärt Vertriebsleiter Mario Zaderer. Der Kunde kann aus 90 Bezügen und Stoffen wählen und mit einer Vielzahl an möglichen Holzarten und Beiztönen, Dekoren und Steinoptiken im Zusammenspiel mit der bereits geplanten Küche abstimmen.

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Wohin die Reise geht, wird sich weisen. Ob stationäre oder online stattfindende Messen – beides hat seinen Reiz, beides seine Vor- und Nachteile. Nun gilt es, die Vorteile der einen Welt mit jener der anderen zu verbinden. Exakte Messbarkeit, ständige Erweiterungs-, Interaktions- und Anpassungsmöglichkeiten, kombiniert mit Verkaufsgesprächen auf Augenhöhe und mit Handschlagqualität, das Begreifen und Erfühlen der Haptik der Produkte und das Erleben der Messe mit allen Sinnen – dies alles ist keine ferne Zukunft mehr, sondern „Das ist bzw. wird Messe sein“, so ist man im Hause Schösswender überzeugt.

Geschäftsführer Alfred Weiß (l.) und Vertriebsleiter Mario Zaderer zeigten sich zufrieden mit dem Messeauftritt im Informa-Zentrum.

zum Seitenanfang

zurück