Schüller
Bleibt auf Wachstumskurs

Die Geschicke des weiter auf Wachstumskurs befindlichen Familienunternehmens Schüller werden von Max Heller (links), Markus Schüller (Mitte) und Manfred Niederauer geleitet. Foto: Schüller

Die Schüller Möbelwerk KG setzt ihr stabiles Wachstum fort. Auch 2017 stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 5,4% auf 449 Mio. Euro. Den Inlandsumsatz beziffert Schüller auf 344 Mio. Euro (+4,6%). Der Auslandsumsatz kletterte um 10% auf 105 Mio. Euro. Vor allem im Export will das Unternehmen weiter Gas geben und setzt deshalb nach eigenen Angaben mit der Teilnahme an der Eurocucina in Mailand im April 2018 ein klares Signal.  Hier hat das im vergangenen Geschäftsjahr 26 Mio. Euro investierende Unternehmen vor allem große Pläne mit seiner Premiummarke „next125“. Produkt-, Material-, Design- und Marktinginnovationen sollen gezeigt werden.

Insgesamt blickt Schüller – die durchschnittlich 1.529 Mitarbeiter beschäftigen – auch deshalb positiv in die Zukunft. „Unsere Aufgabe für 2018 wird sein, den Weg des kontinuierlichen Wachstums fortzusetzen. Wir blicken optimistisch auf gleichermaßen ehrgeizige wie realistische Ziele“, so Geschäftsführer Markus Schüller.


zum Seitenanfang

zurück