Segmüller
Mehrheitsbeteiligung an Multipolster

Foto: Archiv

Segmüller hat sich mit 75% an Multipolster beteiligt. Der entsprechende Vertrag wurde bereits von beiden Seiten unterzeichnet. Der Abschluss steht jedoch noch unter Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

„Wir freuen uns alle sehr über diese Entscheidung. Durch diese Beteiligung werden wir unsere Marktposition in Deutschland ausbauen und festigen. Beide Unternehmen führen Qualitätsprodukte und legen Wert auf exzellente Beratungsqualität, deren Maß sich an den Bedürfnissen der Kunden ausrichtet und passen daher sehr gut zusammen“, so Christof Gerpheide, Sprecher der Geschäftsleitung und Gesamtvertriebsleiter von Segmüller.

Für Dirk Wellmann, geschäftsführende Gesellschafter von Multipolster, war für den Schritt vor allem ausschlaggebend, dass sein langjähriger Mitgesellschafter altersbedingt seine Firmenanteile veräußern wollte. „Das war der Grund, mich auf die Suche nach einem strategisch langfristigen Partner zu begeben. In Segmüller sehe ich den perfekten Partner aufgrund der handwerklichen Tradition und einer besonderen Polstermöbelaffinität“.

Wellmann bleibt als geschäftsführender Anteilseigner bei Multipolster tätig. Alles laufe zudem weiter wie bisher. „Wir haben nun einen starken Partner an unserer Seite, der mit seiner eigenen Polsterfertigung ein Alleinstellungsmerkmal in der deutschen Möbelbranche besitzt“, so Wellmann. 


zum Seitenanfang

zurück