SieMatic
Auf Wachstumskurs

CEO Hanjo Runde kündigt seinen Abschied zum Jahresende an. Foto: SieMatic

Hanjo Runde, CEO und Oliver Henle, CFO von SieMatic gestalten seit 2019 gemeinsam die internationale Wachstumsstrategie und den Transformationsprozess des Unternehmens. Gemeinsam mit dem Gesellschafter Zugen Ni hat das Management-Team zahlreiche Strategieprojekte identifiziert, initiiert und bereits umgesetzt. Die eingeschlagene Strategie zeigt Wirkung: SieMatic ist aktuell auf kräftigem Wachstumskurs. 

Das erste Trimester 2021 begann ausgesprochen stark und wird mit deutlich zweistelligem Wachstum abgeschlossen. Hanjo Runde hat diese Entwicklung zusammen mit Oliver Henle maßgeblich vorangetrieben und die Weichen für die Zukunft des Unternehmens gestellt, jetzt jedoch seinen Abschied zum Jahresende angekündigt. Er wechselt dann als Vorstandsvorsitzender zur Hanse Yachts Aktiengesellschaft. Die Nachfolge-Suche läuft bereits.
„Das gemeinsame Wirken im SieMatic-Team bereitet mir große Freude. Wir haben in kurzer Zeit im Team sehr viel erreicht und vor allem wichtige Zukunftsprojekte auf den Weg gebracht. Hierzu zählen insbesondere der Markenrelaunch von der traditionellen Produkt- zur Lifestyle-Marke und unser Programm zur digitalen Leadgenerierung. SieMatic hat großartige Mitarbeiter und ist für die Zukunft bestens aufgestellt“, sagt CEO Hanjo Runde. 

Wachstumsstrategie ‚SieMatic 2024‘ wird konsequent umgesetzt

Mit der im Team entwickelten und mit dem Gesellschafter vereinbarten Unternehmensstrategie ist SieMatic auch in herausfordernden Zeiten bestens aufgestellt. Zu den strategischen Schwerpunkten zählen unter anderem die Digitalisierung, die Modernisierung der Marke sowie große Investitionen in Innovation, IT und Produktionstechnologie. Die mit der neuen Strategie angepasste Managementstruktur, mit einer zusätzlichen Ebene unterhalb der Geschäftsführung und einem erweiterten Führungsteam, verteilt die zahlreichen Initiativen und Aufgaben auf viele Schultern. 

„Gesellschafter und Geschäftsführung haben gemeinsam eine strategische Neuausrichtung für SieMatic vereinbart. Dies wurde durch zahlreiche operative Projekte in die Umsetzung gebracht. Wir kommen hervorragend voran. Der eingeschlagene Weg ist erfolgreich und unumkehrbar. Wir alle bei SieMatic werden Kurs halten und den gestarteten Veränderungsprozess konsequent fortsetzen“ , so CFO Oliver Henle. 

Hohe Investitionen in neue Fertigungstechnologie 

SieMatic investiert in den heimischen Standort Löhne. Schon im Spätsommer 2021 werden die ersten neuen Maschinen in Betrieb genommen. Bis Ende 2022 werden die kompletten neuen Anlagen installiert sein. Die neue Losgröße-1-Fertigung berücksichtigt neben den nötigen Kapazitätserhöhungen vorausschauend auch bereits die Anforderungen der in Zukunft geplanten Produktneuheiten. Die Entwicklung der neuen Produkte wird parallel mit großem Engagement vorangetrieben. Darüber hinaus sieht SieMatic der Implementierung eines neuen ERP-Systems mit Freude entgegen. Diese neue IT-Landschaft verbindet ein standardisiertes SAP S/4 HANA mit einem grafischen Produktdatenkonfigurator.

„Als Familienunternehmer begeistert mich das große Potenzial, das in der SieMatic- Unternehmensgruppe steckt. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte des Traditionsunternehmens langfristig fortschreiben können. Unsere Investitionsmittel werden den eingeschlagenen Wachstumskurs in den kommenden Jahren nochmals beschleunigen. Ich danke dem ganzen Team, das unter der Führung von Hanjo Runde und Oliver Henle sehr gute Arbeit leistet – auch in der schwierigen Corona-Zeit“, erklärt Zugen Ni, SieMatic Inhaber.


zum Seitenanfang

zurück