SieMatic – Neue Programme
90 Jahre im Zeichen der Küche

Sein Jubiläum feiert SieMatic mit einem ganz besonderen Modell

Die „Neue grifflose SieMatic“ ist ab Juni bestellbar. Im Mittelpunkt dieser Planung steht die großvolumige Insel mit filigraner Keramik-Arbeitsplatte. Fotos: SieMatic

SieMatic begeht seine Gründung vor 90 Jahren als August Siekmann Möbelwerke im westfälischen Löhne unter dem Jubiläumsmotto „Timeless by Tradition“. Diese drei Worte sollen beschreiben, wofür der Premiumhersteller seit seiner Gründung steht – Design und Qualität. Zeitlose Eleganz ist dabei die Prämisse für jede Küche, egal ob beim ursprünglichen Küchenbüfett oder bei modernen ganzheitlichen Einrichtungskonzepten.

Mehr Lebenswelt als Küche

Für diese hat SieMatic die drei Stilwelten „Pure“, „Urban“ und „Classic“ etabliert. Letztere steht charakteristisch für die Kombination aus Tradition und Moderne mit einem kreativen Materialmix aus Lack, Furnier, Metall und Glas. „Urban“ zeichnet sich hingegen durch eine besonders flexible, intuitive Planung mit Solitärmöbeln aus. Minimalismus, Harmonie und exklusive Materialien stehen bei „Pure“ im Vordergrund.

Ganz neu gedacht

In der Stilwelt „Pure“ ist auch das Highlight zum Jubiläumsjahr beheimatet. Im Zentrum der „Neuen grifflosen SieMatic“ steht die komplett neu entwickelte Griffmulde. Das Besondere daran ist der ergonomische Greifwinkel, die angenehme Haptik und die in die Schattenfuge integrierte, individuell steuerbare Lichtleiste. Diese lässt die feine, dünne Arbeitsplatte quasi schweben.
Charakteristisch sind darüber hinaus großzügige, getönte Glasflächen in Verbindung mit dem raffinierten Einsatz von Licht, das als Gestaltungselement in die Möbel integriert ist. An den Rückwänden eingehängte Böden und Kuben ermöglichen gläserne Seitenwände. Dieses Zusammenspiel erzeugt den Eindruck eleganter Transparenz und angenehmer Leichtigkeit und passt damit hervorragend in das außergewöhnliche Designverständnis von SieMatic.

Ein besonderes Merk­mal der „Neuen Griff­losen SieMatic“ sind die beleuchteten Griffmulden, die die horizontalen und verti­kalen Linien betonen.

zum Seitenanfang

zurück