SieMatic – Neue Programme
Minimalistisches Küchendesign mit Kontur

Charakteristisch für das Design der neuen „SieMatic Collection“ in der Stilwelt „Pure“ ist der Dialog von Linien und Flächen, konsequent sichtbar gemacht selbst bei Wandregalen und Sideboards. Foto: SieMatic

SieMatic hat auch bei der diesjährigen Hausausstellung im SieMatic Forum auf die perfekte Balance zwischen Architektur und Design gesetzt. Eindrucksvolles Beispiel ist die neue „SieMatic Collection“ in der Stilwelt „Pure“. Besonderes Merkmal sind die 2 cm feinen Rahmen, die die integrierten Elemente umschließen: Das Frame Design schafft dabei klare Abgrenzungen und eröffnet zugleich Spielräume für zahlreiche neue Planungs- und Gestaltungsvarianten.

Weniger ist mehr Konzept

Zur minimalistischen Designsprache der neuen „SieMatic Collection“ gehört ein sensibel auf das Gesamtkonzept abgestimmtes Material- und Farbenspektrum. Für puristische Gestaltung und zeitlos elegante Wohnlichkeit steht eine Auswahl natürlich wirkender Weiß-, Grau- und Schwarztöne sowie Holzdekore zur Verfügung. Für die Oberfläche kann wahlweise zwischen feinstrukturiertem Mattlack oder hochwertigem Kunststoff matt gewählt werden. Der SieMatic Strukturlack zeichnet sich durch eine dezent seh- und fühlbare gleichmäßige, feine Perlstruktur in der matten Oberfläche aus.  

Die Küche als Skulptur

Wie ein Passepartout nehmen die monolithisch anmutenden dunklen Wände die hellen Schrankelemente mit ihrem klar konturierten Frame Design auf. So entsteht die Anmutung solitärer Objekte, die den Raum strukturieren: Die frontal platzierte Funktionszeile wird zum Raumteiler, das seitlich stehende Hochschrank-Ensemble vor der galerieartigen Wand wirkt verbindend. Die grafische Gestaltung unterstreichen eine frei tragende schwarze Faltwerktreppe in Stahl sowie vertikale Holzlamellen vor der Glasfassade. Die markanten Schattenfugen an Decken und Böden wiederholen die Proportionen des Fensterprofils. Auch die Linienführung der in die Decke integrierten Spots folgt dem Gestaltungskonzept. So entsteht ein akzentuiertes Spiel mit Licht und Schatten, Hell und Dunkel, Schwarz und Weiß.

Das Prinzip des „SieMatic Frame Designs“

Bei einer Funktionszeile bilden Arbeitsplatten, Seitenwangen und Sockelwange feine Frames, die die grifflosen Schrankelemente einfassen und den Eindruck eines schwebend wirkenden Wohnmöbels entstehen lassen. In die Kombination aus Ober- und Unterschränken sind Spüle, Geschirrspüler und Kochfeld mit Kochfeldabzug dezent integriert. Einzigartig in ihrer Optik und Haptik ist die Qualität der „lotusweißen“ Oberflächen in feinperligem SieMatic Strukturlack. Um die wohnliche Eleganz zu betonen, wurde für die indirekt beleuchtete Nische und Arbeitsplatte eine sanft marmorierte, lebendige Oberfläche in Quarzkomposit aus dem SieMatic Stein-Spektrum gewählt.


zum Seitenanfang

zurück