Sommer Nordstil 2021
Sehr guter Anmeldestand

Foto: Nordstil/Messe Frankfurt

Die Nordstil lädt vom 24. bis 26. Juli 2021 zum Entdecken von Neuheiten, Netzwerken und Ordern nach Hamburg ein. Nach den Messeabsagen aufgrund des Infektionsgeschehens ist es für viele Besucher die Möglichkeit, um in sommerlicher Atmosphäre endlich wieder vor Ort für das Herbst- und Weihnachtsgeschäft einzukaufen. 
 
Die Nordstil präsentiert Ende Juli die trendigsten Produkte der Konsumgüterbranche für den kommenden Herbst und Winter. Bereits vier Monate vor der Veranstaltung sind die Hamburger Messehallen sehr gut gebucht. „Kurz nach Ende des Frühbucherrabatts liegt der aktuelle Anmeldestand bei rund 90 Prozent. Mit ihrem Angebot ist die Orderplattform für Aussteller und Händler als Order- und Inspirationsplattform gesetzt. Nach erneuter Corona-Zwangspause wird die Nordstil eine der ganz wenigen Plattformen sein, die es ermöglicht, dass sich Aussteller und Händler wieder persönlich treffen können. Wir setzen alles daran, dass auch 2021 die Sommer-Nordstil durchgeführt werden kann“, so Susanne Schlimgen, Leiterin Nordstil. Einzelhändler treffen auf der Nordstil unter anderem auf Aussteller aus Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Schweden.
 
Da die Hamburger Messehallen im A-Gelände momentan zum Großteil als zentrales Corona-Impfzentrum der Hansestadt Hamburg genutzt werden, wird die Sommer-Nordstil zum ersten Mal in fast allen B-Hallen des Messegeländes stattfinden. Um direkt zu den B-Hallen zu gelangen, können Besucher neben den gewohnten Eingängen Mitte und Ost auch neu den Eingang Süd nutzen – alle ausgestattet mit direktem Anschluss an den Öffentlichen Personennahverkehr und/oder Taxiständen. Klar strukturiert in die Bereiche Geschenke & Papeterie, Haus & Garten, Küche & Genuss, Schmuck & Mode sowie Stil & Design bietet die Ordermesse ein vielseitiges Produkt- und Themenspektrum, jede Menge Inspirationen und Neuheiten. Im Bereich Geschenke & Papeterie zeigen Unternehmen wie die Herforder Werkstätten, die Grafik Werkstatt oder Margarethe Steiff was angesagt ist. Haus & Garten mit Ausstellern wie Gilde Handwerk Macrander, Hoff Interieur oder Wohnmanufactur Grünberger finden Besucher in den Hallen B4 und B6. In der Halle B1.1 dreht sich alles um das Thema Küche & Genuss. Aussteller wie Le Creuset, Magu oder Wajos stellen hier ihre neuen Produktideen vor. Accentra, Biba oder Elysee Uhren präsentieren Neues rund um Schmuck & Mode sowie Kosmetik in den Hallen B2, B3 und B4. Alles rund um das Thema Stil & Design zeigen Aussteller wie Blomus, Greengate oder Pad Home in der Halle B5. 

Trends und Events: Was morgen am Point-of-Sale wichtig wird

Die Besucher der Nordstil erwartet ein umfangreiches Rahmenprogramm. In der Sonderpräsentation Promperu in der Halle B5 dreht sich alles um trendige Wohnaccessoires aus dem Andenland. Angesagte peruanische Unternehmen möchten mit ihren kreativen Ideen den deutschen Markt erobern.
Längst eine feste Größe der Messe sind die Nordlichter. In dem Sonderaral in der Halle B4 zeigen innovative Manufakturen und Designstudios außergewöhnlichen Produkte und neue Geschäftsideen für den Konsumgütermarkt. Auch das Areal der Buddelhelden mit ihren ausgesuchten Weinen und Spirituosen darf man in der Halle B1.1 nicht verpassen. Im Rahmen einer Gemeinschaftspräsentation gibt es im Village in der Halle B5 nicht nur die neuesten Trends, sondern auch jede Menge spannende Ideen für den Point-of-Sale. Mehr Informationen, Bilder und Videos finden Interessierte auch auf dem neuen Nordstil Instagram-Account http://www.instagram.com/nordstilmesse
 
Die Sommer-Nordstil findet vom 24. bis 26. Juli 2021 statt.
 


zum Seitenanfang

zurück