Soti
Kunden wünschen mobiles Shopping-Erlebnis

Ein Auszug der Studienergebnisse: Schnellere und persönlichere Einkaufserfahrung durch mobile Technologien. Abb.: Soti

Eine Umfrage über Mobilität im Einzelhandel zeigt, dass die meisten Kunden den Einsatz mobiler Technologien in Geschäften wollen. In Auftrag gegeben wurde die Studie von Soti, einem Anbieter von smarten, vernetzten Geräten und Software für das „Internet of things“.

Die Umfrage wurde unter 4.000 Verbrauchern aus Großbritannien, Deutschland, Schweden und den USA durchgeführt. Rund drei Viertel aller Befragten (74,1%) glauben, dass digitale Services ihr Einkaufserlebnis verbessern würden. Am beliebtesten sind Selbstbedienungskassen, die 42,6% der Studienteilnehmer erwarten. Fast ein Drittel (29,4%) wünscht sich Technologien wie „Scan-as-you-shop“, wo bereits während des Einkaufs die gewünschten Artikel gescannt und bezahlt werden. Auch die Kombination aus smarter Technologie und persönlichem Service ist gefordert: 40,5% der Befragten würden es bevorzugen, einen Warenkorb im Internet zu bestellen und zu den üblichen Öffnungszeiten im Laden abzuholen.

„Das ideale Einkaufserlebnis vereint heute die Vorteile moderner Technologien wie Effizienz und Geschwindigkeit mit den traditionellen Stärken des Handels wie persönliche Beratung und Service“, erklärt Stefan Mennecke, Vice President of Sales, Central & Eastern Europe bei SOTI. „Kunden wollen keine Zeit beim Warten an der Kasse verschwenden oder lange nach einem Produkt suchen müssen. Darauf muss der stationäre Handel reagieren.“


zum Seitenanfang

zurück