Swissbau
Im Zentrum stand der Dialog

Fotos: MCH Messe Schweiz (Basel) AG

Die Swissbau gilt als führende Fachmesse der Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft. 2020 fand die alle zwei Jahre über die Bühne gehende Veranstaltung vom 14. bis 18. Januar statt und begeisterte 92.269 Besucher (2018: 86.619 Besucher), die sich bei 902 Aussteller (2018: 758 Aussteller) aus 17 Nationen und auf 110.000 qm Ausstellungsfläche informierten. Im Fokus stand der Dialog von Mensch zu Mensch.

Rudolf Pfander, Messeleiter der Swissbau, betont die Wichtigkeit des interdisziplinären Dialogs: „Von Angesicht zu Angesicht können sich Aussteller und Besucher austauschen. Jedes Business basiert auf Vertrauen – und Vertrauen gewinnt man nur durch persönlichen Austausch und nicht durch digitale Kanäle.“ Die Qualität der Kontakte wird allgemein höher bewertet als die Quantität. Für Rudolf Pfander ist somit die Bedeutung der Swissbau als Plattform für Vernetzung größer als je zuvor. Dafür entwickelt er in Kollaboration mit den wichtigen Partnern die drei Formate Messe, Swissbau Focus und Swissbau Innovation Lab stetig weiter.

Ein Heimspiel war die Swissbau für V-Zug.

Wissenstransfer und Networking

Dem interessierten Fachpublikum bot der Swissbau Focus zusammen mit 38 Partner eine relevante Veranstaltungs- und Netzwerkplattform: In 80 Veranstaltungen wurden die aktuellen Herausforderungen der Branche diskutiert und von über 300 Referenten Wissen zu aktuellen Themen vermittelt. Auch das Thema Nachhaltigkeit in der Baubranche war omnipräsent und wurde vielschichtig diskutiert: Erneuerbar Heizen war nur eines der spannenden Themen in der Swissbau Focus Arena. Die Leadingpartner Swissbau Focus, EnergieSchweiz und SIA, sind mit dem Verlauf des Swissbau Focus äusserst zufrieden.

Plattform für digitale Transformation

Das im Jahr 2018 gemeinsam mit den Mainpartnern Bauen Digital Schweiz, Innosuisse und SIA lancierte Swissbau Innovation Lab rückte das digitale Bauen ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Gemeinsam mit 77 Partnern aus Forschung, Planung, Bau und Betrieb wurde eine innovative Inszenierung mit neuartigem Architekturkonzept umgesetzt. Ein Highlight im Swissbau Innovation Lab war der iRoom mit einer 3D-Show sowie der erstmals lancierte Speakers-Corner: Alle Partner präsentierten in kurzen Pitches auf der Bühne des Speakers-Corner ihre Digital Use Cases und zeigten so, wie die Digitalisierung in ihrem Unternehmen Einzug hält.

Auch Siemens zählte zu den Ausstellern der Swissbau 2020.

Trendige Badzimmerkonzepte

Auch an der Swissbau 2020 war die Trendwelt Bad ein Publikumsmagnet im Innenausbau: „Die Trendwelt Bad ist die führende Badausstellung der Schweiz. Top-Brands inszenierten mit spektakulären Messeauftritten ihre Produktneuheiten und boten Inspiration für kommende Bauprojekte“, so Pfander.

Pfander zeigte sich insgesamt erfreut über den Verlauf der Swissbau: „Die Stimmung war ausgezeichnet und die zahlreichen positiven Reaktionen von Ausstellern wie Besuchern beweisen einmal mehr, wie wichtig das persönliche Gespräch und der Austausch sind. Der individuelle Kontakt hat bei den Unternehmen einen hohen Stellenwert. Die Swissbau entspricht dem grossen Bedürfnis, sich zusammen an einem Ort zu präsentieren, die Branchenkraft live zu erleben, sich zu vernetzen und die Herausforderungen gemeinsam anzunehmen.“

Die nächste Swissbau findet neu an vier Tagen, vom Dienstag 18. bis Freitag, 21. Januar 2022, in Basel statt.

Die Trendwelt Bad mit Produkten der Laufen AG.

zum Seitenanfang

zurück