Techtextil/Texprocess
Die Stadt der Zukunft im Blick

Foto: Messe Frankfurt/Techtextil, Texprocess

Bis 2050 sollen fast 70 Prozent aller Menschen in urbanen Regionen, Metropolen und Mega-Citys leben, so die Vereinten Nationen. Das stellt neue Anforderungen an das Bauen, an Mobilitätskonzepte, an Gesundheitsangebote sowie an smarte Mode und funktionale Bekleidung. Mit dem Special Event „Urban Living – City of the Future“ widmen Techtextil und Texprocess dem Leben in der Stadt der Zukunft vom 14. bis 17. Mai 2019 ein eigenes Themenareal.

„Urban Living – City of the Future“, so lautet vom 14. bis 17. Mai 2019 das Leitthema der Techtextil und Texprocess 2019 in Frankfurt am Main, den internationalen Leitmessen für technische Textilien und Vliesstoffe sowie die Verarbeitung textiler und flexibler Materialien. Unterstützt von Creative Holland, dem sektoralen Verband der niederländischen Kreativwirtschaft, hinterfragt das Sonderareal die Rolle, die Textilien und textile Verbundstoffe in der Zukunft der Städte spielen können, und beleuchtet herausragende angewandte textil-urbane Innovationen aus den Niederlanden.

„Techtextil und Texprocess schaffen mit dem Leitthema Urban Living – City of the Future einen gemeinsamen Interaktionsraum, der die Anwendungsgebiete der Techtextil und der Texprocess noch näher zusammenbringt. „Mit der niederländischen Kreativwirtschaft konnten wir für die Umsetzung den perfekten Projektpartner gewinnen. Die Designorientierung der niederländischen Kreativwirtschaft und der innovative, zukunftsorientierte und nachhaltige Erfindergeist, der unser Nachbarland auszeichnet, passen hervorragend zur Positionierung der Techtextil und Texprocess“, erklärt Olaf Schmidt, Vice President Textiles and Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Im Foyer der erstmals gemeinsam von Techtextil und Texprocess bespielten Halle 4.2 zeigen ausgesuchte Beispiele auf über 500 qm, wie textile Innovationen schon heute menschliches Zusammenleben in urbanen Umgebungen verbessern. Sie referenzieren insbesondere auf die Anwendungsbereiche der Techtextil, denen im Zuge des Megatrends Urbanisierung große Relevanz zukommt: Architektur und Bau, Mobilität, Medizin und Bekleidung. Ausgewählte Innovationen werden in einer disruptiven architektonischen Landschaft inszeniert. Flankiert wird der inspirierende Ausstellungsbereich von einer Material Gallery mit thematisch passenden Best-Practice-Solutions von Messeausstellern sowie dem Präsentationsareal des Techtextil-Studentenwettbewerbs Textiles Bauen.

Kuratiert vom Stijlinstituut Amsterdam und baulich umgesetzt vom niederländischen Architekturbüro Refunc stellt „Urban Living – City of the Future“ die Kompetenz der Niederlande unter Beweis, Antworten auf die gegenwärtigen, gesellschaftlichen und globalen Herausforderungen zu geben, die der Megatrend Urbanisierung mit sich bringt.


zum Seitenanfang

zurück