Techtextil und Texprocess 2019
Internationalste Ausgaben aller Zeiten

Foto: Messe Frankfurt

Auf der Techtextil und Texprocess zeigte sich die Textil- und Bekleidungsindustrie von ihrer progressivsten Seite und beflügelt damit die Stimmung der Branche in herausfordernden Zeiten. Rekordzahlen bei den Ausstellern und der bislang höchste Internationalitätsgrad auf Besucherseite machen Frankfurt erneut zum globalen Marktplatz der Branchen.

Mit insgesamt 1.818 Ausstellern aus 59 Ländern und insgesamt rund 47.000 Fachbesuchern aus 116 Ländern schlossen am Freitag die bislang größten Ausgaben der Techtextil und Texprocess in Frankfurt. Vier Tage war das Frankfurter Messegelände damit erneut die international führende Plattform für Anwender technischer Textilien aus den verschiedensten Branchen sowie Hersteller von Bekleidung, Mode, Polstermöbeln und Lederprodukten.

„In den vergangenen vier Tagen haben die Techtextil und die Texprocess die textile Welt und ihre vielfältigen Anwenderbranchen in Frankfurt versammelt. Das Messe-Doppel bestach vor allem durch drei Aspekte: so viele Top-Entscheider, eine so hohe Internationalität und eine so hohe Zufriedenheit unter den Ausstellern wie noch nie. Sowohl Aussteller als auch Besucher waren top vorbereitet und haben die Messen aktiv genutzt, um ihr Business fokussiert voranzutreiben“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Die Texprocess stand im Zeichen digitaler Lösungen für die Branche – von voll vernetzten Produktionsstraßen in Form von Microfactories über selbstlernende Maschinen bis hin zur Cloud-basierten Zusammenarbeit von Designern, Produktentwicklern, Herstellern und dem Handel über Ländergrenzen hinweg.

Mit „Sustainability at Techtextil and Texprocess“ stellten beide Messen erstmals die Nachhaltigkeitsansätze ihrer Aussteller in den Fokus. Ein eigener Messeguide lotste Messebesucher zu den entsprechenden Ausstellern. Erstmals erhielten auch zwei Preisträger den Techtextil Innovation Award 2019 in der Kategorie Nachhaltigkeit.

 Die nächste Techtextil und Texprocess finden vom 4. bis 7. Mai 2021 statt.


zum Seitenanfang

zurück