Tendence / Messe Frankfurt
Mehr Aussteller und Fläche

Foto: Messe Franfurt/Tendence

Heute geht in Frankfurt die Tendence zu Ende. Laut Messe Frankfurt nutzten rund 20.000 Besucher (2016: 24.000) die Konsumgütermesse als erste Orderplattform der zweiten Jahreshälfte. An vier Veranstaltungstagen orderten und netzwerkten Einzelhändler und Volumeneinkäufer aus ganz Europa in Frankfurt am Main. Im Fokus standen Inspiration zu Sortimentsgestaltung, Warenpräsentation, Kundenwerbung und Events am Point of Sale. In Sonderpräsentationen wie Tendence.Impulse, Concept Store oder Outdoor Living hatte die Fachmesse Vertriebsmaßnahmen greifbar und zukunftsweisend in Szene gesetzt.

Auf 92.000 Bruttoquadratmetern (2016: 82.000) profitierte der Handel vom vergrößerten Angebot der Tendence – einerseits durch den deutlichen Ausbau traditioneller Produktgruppen wie Seasonal Decoration oder Gedeckter Tisch, andererseits durch die Ergänzung neuer Produktsegmente wie Heimtextilien, Topfpflanzen, Outdoor-Möbel sowie -Accessoires. Zudem umfasste das Angebot, neben der Saison Herbst/Winter 2017, erstmals auch eigens gekennzeichnete Produkte und Kollektionen für Frühjahr und Sommer des Folgejahres.

Verbreitert wurde das Angebot zudem durch International Sourcing, neu etabliert in Halle 10.1. Daneben zogen Produktneuheiten und Konsumtrends von 1.125 Ausstellern (2016: 955) aus 54 Ländern die Aufmerksamkeit der Einkäufer auf sich.

„Gemeinsam mit Industrie und Handel haben wir einen wichtigen Schritt unternommen, die Tendence zu einem extrem praxisnahen und zukunftsweisenden Vertriebswerkzeug für den Einzelhandel zu entwickeln“, betont Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Das Konzept kommt sehr gut an! Klar ist aber auch, dass es Zeit braucht, bis alle Einkäufer den neuen Termin und das neue Konzept vollständig annehmen. Daran werden wir arbeiten.“
Die nächste Tendence findet vom 30. Juni bis 3. Juli 2018 auf dem Gelände der Messe Frankfurt statt.

Einen ausführlichen Nachbericht zur Tendence lesen Sie in der Juli-Ausgabe des MÖBELMARKT.


zum Seitenanfang

zurück