Tendence / Messe Frankfurt
Positives Fazit: „Klasse statt Masse“

Foto: Messe Frankfurt

Mit gestiegener Zustimmung auf Aussteller- und Besucherseite schließt die internationale Konsumgütermesse Tendence heute ihre Tore, wie die Messe Frankfurt mitteilt. An vier Messetagen nutzten 35.000 Besucher aus 88 Ländern das Angebot der Tendence (2013: 37.306 Besucher aus 86 Ländern). Die Top-10-Nationen auf Besucherseite waren nach Deutschland, die Schweiz, Österreich, Frankreich, Italien, die Niederlande, Belgien, China, Polen, Großbritannien und Spanien. Jeder fünfte Besucher kam wie schon im Vorjahr aus dem Ausland. Die Besucherzufriedenheit stieg laut einer Umfrage der Messe Frankfurt nochmals um vier auf 90 Prozent.

„In einem anspruchsvollen Marktumfeld ist es gelungen, gerade die für den Export so wichtige Internationalität stabil zu halten. Die Tendence hat ihre Positionierung als die internationalste und größte Orderplattform Deutschlands in der zweiten Jahreshälfte bestätigt. Aussteller und Besucher konnten ihre gesetzten Messeziele erreichen oder sogar übertreffen“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH. Auf mehr als 98.720 qm Bruttoausstellungsfläche (2013: 102.400 Bruttoquadratmeter) zeigten 1.211 Aussteller aus 51 Ländern (inklusive Ecostyle und Webchance; 2013: 1.290 Aussteller aus 56 Ländern) Neuheiten für das kommende Frühjahr und boten dem nationalen und internationalen Einzelhandel die Chance zur Nachorder für das Weihnachtsgeschäft.

Die Gesamtbeurteilung auf Seiten der Aussteller ist positiv. Dies bestätigen die Branchenverbände. Stephan Koziol, Vorstandsvorsitzender des Europäischen Verbandes Lifestyle, sagt: „Die Tendence 2014 läuft gut. Sehr gut ist die Qualität der Anbieter. Es geht nicht um Masse, sondern um Klasse. Das ist das Alleinstellungsmerkmal der Tendence.“ Auch  Thomas Grothkopp, Geschäftsführer Bundesverband für den gedeckten Tisch, Hausrat und Wohnkultur e.V. (GPK), betont die Qualität und die Bedeutung der Tendence: „Der deutsche Fachhandel profitiert eindeutig von den internationalen Konsumgütermessen in Frankfurt: Sie sparen ihm die Reisen zu ausländischen Messen. Für die Spätorder zum Weihnachtsgeschäft, vor allem aber für die Frühorder der Saisons des kommenden Jahres hat insbesondere die Tendence eine ganz besondere Bedeutung. Das hat sich mit der diesjährigen Veranstaltung in Frankfurt wieder bestätigt.“

Die Tendence wird im kommenden Jahr um zwei weitere Veranstaltungsformate erweitert. Der Termin der nächsten Tendence ist vom 29. August bis 1. September 2015. Parallel dazu laden die Hair and Beauty als auch erstmalig der neue Verbraucherevent Eat & Lifestyle Fachbesucher und Konsumenten auf das Frankfurter Messegelände ein. Die nächste Ecostyle und die Webchance finden wie gewohnt ebenfalls zeitgleich mit der Tendence statt. Den großen Nachbericht zur Tendence lesen Sie in der Oktoberausgabe des MÖBELMARKT.


zum Seitenanfang

zurück