Tendence / Messe Frankfurt
Präsentiert erstmals das „Village“

Foto: Messe Frankfurt

Neue Impulse und Einkaufsanreize verspricht die neue Inszenierung „Village“ auf der Konsumgütermesse Tendence. Vom 27. bis 30. August zeigen zehn Unternehmen, wie sich Produkte am Point-of-Sale gekonnt arrangieren lassen. Mit dabei sind neben Cedon Museumshops, Charles + Marie, Design im Dorf, Donkey Products und Good Old Friends auch die Gift Company, Mark’s Europe, Paperproducts Design, Reisenthel Accessoires und Werkhaus. Die Unternehmen präsentieren sich gemeinschaftlich rund um einen Marktplatz in Halle 11.1, der zum Austausch und Netzwerken für Einkäufer und Aussteller dient.

Das Format des „Village“ geht zurück auf die Initiative der Aussteller und wurde zusammen mit der Messe Frankfurt entwickelt. „Ich erwarte mir von dem neuen gemeinsamen Auftritt auf der Tendence, dass wir Firmen, die sich hier zusammengeschlossen haben, eine höhere Aufmerksamkeit erreichen als zuvor und dass sich die Kunden durch das neue Konzept mit der inkludierten Gastro-Schiene bzw. dem Relax- und Aktionsbereich bei uns so wohlfühlen, dass sie zum Verweilen angeregt werden“, so Eva Danneberg, Geschäftsleiterin des Unternehmens Werkhaus, das Teil der kommenden „Village“-Initiative sein wird.


zum Seitenanfang

zurück