Trendfilter
Heiße Trends für kühle Köpfe

Neben den Fachvorträgen stehen das Netzwerken und der intensive Austausch der Brancheninsider im Mittelpunkt des „Trendfilters“. Foto: Schwarze

Am bisher wohl heißesten Tag des Jahres hatten die Netzwerkpartner vom Servicepoint A30 heute wieder zur Großveranstaltung „Trendfilter“ geladen und das Team um Chef-Trendscout Katrin de Louw hatte alles dafür getan, es den fast 150 Besuchern so angenehm wie möglich zu machen – eisgekühlte Getränke und Speiseeis satt inklusive.

Und so konnten trotz der brütenden Hitze alle einen kühlen Kopf behalten, als Psycho-Physignomin Ilona Weirich zum Thema „Erfolgreich durch Menschenkenntnis referierte. Anschließend gab Kai Vogelsänger, Geschäftsführender Gesellschafter der renommierten Vogelsänger-Gruppe für Foto, Film und Werbung, spannende Einblicke in die Welt des Marketings. „Einrichtung emotional verkaufen?“ war sein Vortrag überschrieben und Vogelsänger verstand es hierin hervorragend, die verschiedenen Marketing-Strategien einander gegenüber zu stellen und deutlich zu machen, wie erfolgreich Werbung sein kann, wenn sie die Menschen emotional berührt und Geschichten erzählt.

Und zu guter letzt zeigte Katrin de Louw in ihrem „Trendfilter“-Vortrag einmal mehr auf, wohin die Reise bei Design und Einrichtung geht. Von Farben (dunkles Grün und Blau sind omnipräsent) über Formen (klassische Muster wie Streifen, Karos, Hahnentritt und Pepita erleben eine Renaissance) bis hin zu gesellschaftlichen Veränderungen (neue Wohnformen wie Wohngemeinschaften für die Generation moderner Senioren erfordern neue Einrichtungskonzepte) waren ihre Themen und diese wurden von den Vertretern aus Möbelindustrie, Handel, Zulieferern sowie Architektur und Design aufmerksam aufgesogen.

zum Seitenanfang

zurück