TrendSet
Deutliches Besucherplus

Foto: TrendSet

Mit idealer Terminsituation gab die TrendSet Winter 2020 vom 5. bis 7. Januar 2020 in München den Startschuss für die Orders der Interiors & Lifestyle-Branche.

Als erste Fachmesse im Jahr in diesem Bereich bot die TrendSet Winter 2020 eine riesige Auswahl an neuen Trends und Produkten für die nächste und übernächste Saison. Frühjahr-, Sommer- und Osterartikel wurden genauso geordert wie herbstliche Produkte und Weihnachtsdeko für die Wintersaison 2020.21.

Die Aussteller zeigten sich sehr zufrieden mit vielen Kontakten und vollen Auftragsbüchern. Die Veranstalter der TrendSet freuten sich über knapp 33.000 Fachbesucher und somit ein Besucherplus von 6,11% gegenüber dem Vorjahr. Auch die Anzahl der ausländischen Besucher stieg um 6%. Die Steigerung vollzog sich vor allem durch Österreich und Italien aber auch durch Frankreich, die Niederlande, die Slowakei, Slowenien, die Tschechische Republik und Ungarn. Insgesamt bildete die TrendSet Winter 2020 für die Branche einen gelungenen Orderauftakt ins neue Verkaufsjahr.

Trendplattform, Orderplattform, Präsentationsforum, Networking Place – die TrendSet Winter 2020 bot den Fachbesuchern vom 5. bis 7. Januar 2020 in München vielfältige Möglichkeiten der Inspiration, des Orderns, des Wissensaustauschs und des Kontakteknüpfens. Großeinkäufer, Einkäufer, Einzelhändler und Onlinehändler aus Interiors & Lifestyle sowie Besucher aus Hotellerie und Gastronomie nutzten die günstige Terminlage mit Sonntag und anschließendem Feiertag, um sich über die neuesten Trends in 2020 zu informieren und die Trendprodukte direkt zu ordern.

Beste Stimmung, volle Messehallen, gute Orderzahlen

„Es herrschte beste Stimmung auf den Gängen und an den Messeständen in den insgesamt acht Messehallen der TrendSet Winter 2020. Der Andrang an Fachbesuchern war groß. Vor allem am ersten Messetag strömten die Besucher in Massen in die Hallen und brachten viel gute Orderlaune mit.“, resümiert TrendSet Geschäftsführerin Tatjana Pannier den mehr als positiven Verlauf der TrendSet Winter 2020. Dabei kristallisierte sich – wie bereits bei den letzten Messen – heraus, dass sich die Order mittlerweile hin zu Ganzjahreskollektionen und Produkten für die nächste sowie bereits übernächste Saison verschiebt beziehungsweise erweitert. Dem trugen viele Aussteller Rechnung, indem sie auch bereits Winter- und Weihnachtsware für Herbst/Winter 2020.21 dabei hatten.


zum Seitenanfang

zurück