Trendteam/Inter-Furn
Gert Coopmann wird Geschäftsführer Vertrieb

Gert Coopmann verantwortet ab Januar 2023 als Geschäftsführer die Bereiche Marketing, Vertrieb und Produktentwicklung bei den Importfirmen Trendteam und Inter-Furn. Foto: Trendteam

Gert Coopmann tritt zum Jahresstart 2023 bei den beiden Steinheimer Import-Firmen Trendteam und Inter-Furn die Position als Geschäftsführer Vertrieb an. Zum 31. Dezember 2022 läuft das Wettbewerbsverbot für den Branchenprofi aus, der bis 2018 bei dem polnischen Möbelproduzenten Forte beschäftigt war.

Wie das Unternehmen mitteilt, verfügt Coopmann über ein breites Netzwerk in der Möbelbranche, das er sich an unterschiedlichen Wirkungsstätten aufgebaut hat. Seine kaufmännische Ausbildung begann er 1984 bei Ervie - Polstermöbel in Erkelenz, wo er innerhalb von sieben Jahren bis zum Verkaufsleiter aufgestiegen ist. Danach wechselte er zur Schieder-Gruppe, wo er zunächst als Vertriebsleiter und schließlich als Geschäftsführer der Polsterfirma Riwa ebenfalls sieben Jahre lange gewirkt hat. Weitere sieben Jahre lang verantwortete er dann bei dem damals bekannten Kastenmöbelproduzenten Eggerath die Bereiche Vertrieb und Marketing.

2004 begann dann seine längste berufliche Station, und zwar bei Fabryki Mebli Forte S.A. In dieser Zeit hat Coopmann mit seinem Vertriebsteam das polnische Unternehmen zu einem der größten Kastenmöbellieferanten für zerlegte Möbel in Europa gemacht – als Geschäftsführer der Möbelvertrieb Forte GmbH in Erkelenz und später auch als Vorstandsmitglied der polnischen Aktiengesellschaft. 2018 schied er auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus, blieb aber in beratender Funktion noch eine Zeitlang tätig. Bei Trendteam und Inter-Furn geht es nun darum, den Herausforderungen im unteren und mittleren Preissegment zu begegnen und die beiden Firmen zukunftssicher auszurichten.

Gert Coopmanns erster öffentlicher Auftritt als Geschäftsführer für die Bereiche Marketing, Vertrieb und Produktentwicklung fällt auf die „Partnertage 2023“ in Bad Salzuflen. Als Ansprechpartner für die Großkunden wird es ihm darum gehen, ein strategischer Lieferant für weite Sortimentsbereiche zu sein.


zum Seitenanfang

zurück